Allgemein:

Startseite

Die Entopiophobie der Rot-Grün-Regenbogenfarbigen

Linksextreme Zensur von Leser-Kommentaren

Tagesanzeiger: Meine zensurierten Leser-Kommentare

NZZ: Meine zensurierten Leser-Kommentare

Definition Linksextremismus / politische Linke

Kunst

Meinungsäusserungs-Freiheit / Gesinnungs-Freiheit

Impressum und Kontakt

Bundesratsfoto 2017

Die Sozialdemokratische Partei der Schweiz mit nationaler Ausrichtung - National Sozialdemokratische Partei NSP-PNS

Linksextremismus - Linksaktivisten - Linksautonome

Der Linksextremismus (Aktivisten, Linksaktivisten, Linksautonome) wird seit mindestens den 80ern von der SP (Sozial-Demokratische Partei, Sozialistische Partei) und allgemein der politischen Linken nach Kräften aufgebaut und geschürt, um den Rechtsstaat und die Demokratie zu unterhöhlen und zu kippen.
Der Sozialismus ist mit einem demokratischen Rechtsstaat nicht vereinbar, weshalb die Demokratie und der Rechtsstaat via linksextreme Infiltrierung (linksextreme Verseuchung) der Verwaltung primär bei Bund und Kantonen, der Parteien politischer Gegner und mittels der linksextrem verseuchten Medien, und sekundär bei Gemeinden, unterwandert und ausgehebelt werden. Unter anderem werden die Bundesverfassung, Gesetze und Verordnungen nicht eingehalten, um z.B. die Schweiz noch mehr zu überfremden und die Überbevölkerung noch grösser zu machen. Da die Einhaltung der Bundesverfassung nicht einklagbar ist, werden vom Parlament Gesetze und vom Bundesrat Verordnungen gemacht und Verträge unterzeichnet, welche der Bundesverfassung widersprechen.
Ziel ist die Etablierung eines sozialistischen Multi-Kulti-Regimes mit anschliessender Vernichtung des der Demokratie zugeneigten Bevölkerungsteils.

Die Sozialisten SP und Jungsozialisten Juso wollen mittels Ansprechen und Schüren von niederen Gefühlen, destruktiven Trieben und primitiv-dumpfen Instinkten, durch hasserfüllte Hetze gegen Nicht-Linke und gegen die Schweiz und durch erzeugen einer rassistischen Grundstimmung gegen SchweizerInnen die Demokratie abschaffen und durch Einwanderer, Eingebürgerte, Sozialismus und EU ersetzen. Leider sind sie damit bis 2015 sehr erfolgreich gewesen.

Ideologie der Gleichheit



Ideologie der Gewaltakzeptanz/-verherrlichung

Ursache der Gewaltakzeptanz/-verherrlichung der Linken ist die Annahme, dass physische und psychische Gewalt in allen Formen legitim ist zur Regelung von Konkflikten und zum Durchsetzen linker politischer Ziele.
Die Basis dazu legt das unter den Linksextremen immer stärker geschürte und stärker gewachsene Wir- und Überlegenheits-Gefühl, sodass sich alle Linken als Übermenschen sehen, welche den Untermenschen (Alle Nicht-Linken!) ganz oder teilweise ausrotten, aber zumindest beherrschen müssen.
Dies begründet folgendes:


Leugnung von Verbrechen gegen die Menschlichkeit

Die Grundhaltung der Linken ist, dass der linke Übermensch keine Fehler machen kann, also hat er auch keine gemacht, somit aus der Sicht der Linken von den Linken auch keine Verbrechen gegen die Menschlichkeit begangen wurden.
Die Verbrechen der Linken gegen die Menschlichkeit werden geleugnet, verherrlicht, relativiert (Die Nazis seien viel schlimmer gewesen, obwohl das Gegenteil der Fall ist) oder verharmlost.
Natürlich haben aber massivste Verbrechen gegen die Menschlichkeit und Massenverbrechen stattgefunden:


Merkmale von Linksextremismus

Die folgende Aufzählung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.
Merkmale können einzeln oder kumulativ in verschiedenen Zusammensetzungen auftreten.



NSP - PNS
Wir sind die Sozialdemokratische Partei der Schweiz mit nationaler Ausrichtung!
National Sozialdemokratische Partei
Partie National-Social-Démocrate
Partito Nazional-Social-Democratica