Allgemein:

Startseite

Die Entopiophobie der Rot-Grün-Regenbogenfarbigen

Linksextreme Zensur von Leser-Kommentaren

Tagesanzeiger: Meine zensurierten Leser-Kommentare

NZZ: Meine zensurierten Leser-Kommentare

Definition Linksextremismus / politische Linke

Kunst

Meinungsäusserungs-Freiheit / Gesinnungs-Freiheit

Impressum und Kontakt

Bundesratsfoto 2018

Bundesratsfoto 2017

Starfield Bildschirmschoner Screensaver Download

Die Sozialdemokratische Partei der Schweiz mit nationaler Ausrichtung - National Sozialdemokratische Partei NSP-PNS

Bitte beachten: Leser-Kommentare und Leserbriefe sind immer persönliche Meinungen, ausgenommen dort, wo objektive Wahrheiten geschrieben werden.

neue zürischnuri zeitung - unendlich pol. korrekt!

Wir garantieren Bildungs-Abstinenz und Zensur!

Deine tägliche Dosis Impfstoff gegen das Denken, die Vernunft und die Schweiz. (Frei nach Christoph Mörgeli)


Meine in der NZZ zensurierten Leser-Kommentare.

Nicht veröffentlichte Antworten von mir auf andere Leser-Kommentare kann ich nicht auflisten, weil der Link der NZZ auf Leser-Kommentare nicht funktioniert. Es werden also nur Leser-Kommentare aufgelistet, welche sich direkt auf den Artikel und nicht auf einen anderen Leser-Kommentar beziehen.
Dann kommt es auch vor, dass Leser-Kommentare veröffentlicht werden, und nach ein paar Tagen wieder verschwinden. Diese sind dann selbst im Disqus-Konto nicht mehr vorhanden. Der Moderator manipuliert also mein Disqus-Konto.
Man muss davon ausgehen, dass Leser-Kommentare von anderen auch zensuriert werden, sobald sie nicht links sind.
Der neuste Kommentar ist immer zuoberst, der älteste zuunterst.
Mittels Veröffentlichung bzw. Nicht-Veröffentlichung von Leser-Kommentaren und mittels Veröffentlichung bzw. Nicht-Veröffentlichung von Artikeln wird die öffentliche Meinung seit mindestens den 90ern schön nach Links gezogen. Dazu kommen Mobbing- und Hass-Kampagnen gegen solche (Personen oder Gemeinschaften), welche es wagen, eine nicht-linke Meinung zu haben, z.B. gegen die SVP.

Am 29.6.2016 habe ich folgendes E-Mail von der NZZ-Community erhalten:
"Guten Tag,
Wie Sie vielleicht bereits festgestellt haben, ist es Ihnen seit Dienstagabend nicht mehr möglich, auf nzz.ch zu kommentieren. Wir haben Ihre Kommentare des vergangenen Monats analysiert. Da Sie unsere Netiquette (http://www.nzz.ch/willkommen-in-der-kommentarspalte-von-nzzch-1.18307909) mehrmals und massiv verletzt haben, sind wir zum Schluss gekommen, dass Ihre Kommentare einem sachlichen Diskussionsklima auf nzz.ch nicht zuträglich sind.
Wir haben uns deshalb entschieden, Sie zu sperren.
Freundliche Grüsse,
Das NZZ-Community-Team
Neue Zürcher Zeitung AG
Postfach . 8021 Zürich
Tel. +41 (44) 258 10 00 Fax +41 (44) 258 18 39
leserservice@nzz.ch - www.nzz.ch/leserservice"
Ich bin bei der NZZ wieder zu 100 % gesperrt. Meine Meinung: Als Vorwand wird die Verletzung der Netiquette vorgeschoben. Tatsächlich hat man mich aber gesperrt, weil meine Meinungen massiv mehrheitsfähig und politisch nicht korrekt sind.

Neue und massivere Zensur bei der NZZ ab 8.2.2017
Die NZZ verschärft die Zensur ab 8.2.2017 massiv, wie hier https://www.nzz.ch/feuilleton/in-eigener-sache-warum-wir-unsere-kommentarspalte-umbauen-ld.143568 in der NZZ selbst nachzulesen ist.
Dem verdrehten Lügen-Geschwurbel-Artikel entnehme ich, dass die Kommentar-Funktion ausgeschaltet wird, weil sich immer mehr Leser-Kommentatoren beschwert haben, weil ihre Kommentare nicht freigeschaltet wurden, obwohl die Kommentare der Netiquette der NZZ entsprochen haben. Dies bedeutet auch, dass immer mehr Kommentare zensuriert wurden. Zensuriert wurden die Kommentare, weil die Kommentare nicht politisch korrekt, also nicht-links, waren.
Damit diese für die NZZ, und auch die Schweiz, sehr nachteilige Situation von zunehmender Zensur bei der NZZ nicht bekannt wird, hat man kurzerhand das System so geändert, dass sich Zensur von alleine ergibt und die NZZ immer behaupten kann, sie würde nicht zensurieren. Natürlich kann sie nicht mehr derart zensurieren wie vorher, was sie auch nicht muss, denn das neue System macht es.
Die Meinung der Stimmbürger geht also immer weiter weg von der Meinung der von den Linken kontrollierten Medien. Das schliesse ich aus diesem Vorgehen.

Meine Meinung: Bitte kündigen Sie ihr NZZ-Abo per sofort und verlangen das Geld zurück. Danke im Namen der Aufklärung und der Meinungsäusserungs-Freiheit. Alternativ lassen Sie das Abo einfach auslaufen. Dann fällt nicht so auf, dass Sie evt. ein Freigeist sind.

Kommentare ab 29.6.2017

In der NZZ habe ich selbverständlich darauf geachtet, wie ich alles schreibe. Hier muss ich es nicht. Ich wurde wegen des Inhalts und nicht wegen des Tons gesperrt.

Ab 23.2.2018 liste ich hier auch die nicht veröffentlichten Kommentare im Blick auf.







https://www.nzz.ch/schweiz/umfrage-offenbart-zweideutige-einstellung-gegenueber-schwarzen-ld.1380196
Alle Dunkelhäutigen gehören ausgeschafft, und dann ist das Rassismus-"Problem" gelöst.

https://www.blick.ch/news/ausland/monatliche-rente-fuer-islamistischen-gefaehrder-deutsche-finanzieren-bin-ladens-leibwaechter-id8296865.html
Kulturelle Bereicherung wie aus dem Lehrbuch.

https://www.blick.ch/news/ausland/der-anfang-eines-neuen-rockerkriegs-koelner-bandidos-chef-angeschossen-id8299519.html
Der Typ ist Importware. Der Rockerkrieg ist also importiert vom durchgeknallten, denaturierten, rot-grün-regenbogenfarbigen Staatskapitalisten-Stadtvieh.

https://www.blick.ch/people-tv/tv/bachelorette/die-zweite-bachelorette-folge-im-liveticker-heute-wird-adela-abserviert-id8291702.html
Was macht eigentlich die Balkan-Seifen-Oper im Sozialistischen Radio und Fernsehen SRF?

http://www.luzernerzeitung.ch/nachrichten/zentralschweiz/luzern/suche-nach-grab-nummer-174;art178318,1238135
Wegen der unendlichen Grausamkeit der Roten konnte vor dem Gulag kein einziger gerettet werden.

https://www.aargauerzeitung.ch/aargau/kanton-aargau/franziska-roth-will-iv-detektive-staerken-vielfach-sind-leute-die-betruegen-wollen-sehr-dreist-132458459
Niedrige Hürden für die Überwachung sind nötig, weil so den echten IV-Rentnern und echten Sozialhilfe-Empfängern als auch den Prämien- und Steuern-Zahlern geholfen wird. Was nicht gut ist: Wenn irgend ein durchgeknallter Paranoia-ProletIn selbst über die Überwachung entscheiden kann. Gerichte oder Staatsanwaltschaften müssen eingebunden werden.

https://www.aargauerzeitung.ch/aargau/kanton-aargau/beitraege-gekuerzt-pflegefamilien-erhalten-weniger-geld-fuer-minderjaehrige-fluechtlinge-132458017
Ich staune, dass es für Flüchtlinge Pflegefamilien hat.
Von 1980 bis 1984 war ich pro Jahr mindestens 1 mal auf dem Sozialamt in Menziken und habe für mich eine Pflegefamilie oder eine Heimplatzierung verlangt, weil die "Mutter" ein runtergesoffenes, medikamentenabhängiges Stück Vollscheisse war. Die Antwort des Sozialamtes war immer etwa gleich: Eine Pflegefamilie habe er nicht und eine Heimplatzierung sei für die Gemeinde zu teuer.
Der ganze Flüchtlingsmüll gehört entweder ausgeschafft oder euthanasiert, und mit jedem Flüchtling 1 Rot-Grün-Regenbogenfarbiger und 1 Feudalist, Für uns, statt für andere.

https://www.aargauerzeitung.ch/aargau/wyna-suhre/der-amtsschimmel-bedroht-den-steinig-hof-jetzt-kommen-die-und-machen-alles-zunichte-132457342
Dann soll sie auf dem Land noch Härdöpfu und Weizen Pflanzen und dann ist es wieder ein Landwirtschaftsbetrieb.

https://www.nzz.ch/feuilleton/der-genetiker-david-reich-loest-in-den-usa-einen-intellektuellen-streit-ueber-erbgut-und-rassen-aus-ld.1378433
"...«Es gibt zwischen menschlichen Populationen keine so grossen Unterschiede, dass sich das Konzept von biologischen Rassen halten liesse – Rasse ist ein soziales Konstrukt, das sich wandelt.»..."
Rein technisch, bzw. biologisch oder wissenschaftlich hatte James Watson vermutlich Recht. Tatsache ist aber, dass ein genetischer Unterschied besteht, der zu anderem Verhalten führt. Ob man das "Rasse" oder sonstwie nennt, spielt nur aus wissenschaftlicher Sicht eine Rolle.
Und die Durchmischung der Gene der einzelnen Völker geschah nicht freiwillig, sonder gewaltsam, z.B. durch Eroberungskriege oder Einwanderung, wie heute.

https://www.nzz.ch/schweiz/berner-reitschul-initiative-erleidet-vor-bundesgericht-schiffbruch-ld.1378520
Er soll es mal mit einer Änderung der Kantonsverfassung versuchen.

https://www.nzz.ch/international/berlin-mann-traegt-kippa-und-wird-angegriffen-ld.1378700
Der Jude sieht sich selber als etwas Besseres als die Menschen.

https://www.nzz.ch/meinung/der-eine-schreit-luegenpresse-der-andere-nazi-ld.1377703
Ein härziger Lügenartikel im Sozi-Hetzblatt NZZ.
In der NZZ wurde ich gesperrt, weil ich gegen den Islam und gegen die EU und für die Schweiz und für die Demokratie geschrieben habe.

https://www.blick.ch/news/schweiz/zuerich/18-jaehriger-afghaner-verhaftet-mehrere-verletzte-nach-rangeleien-im-zuercher-seefeld-id8265481.html
Die 15 Müllsäcke einsammeln und vor die Wahl stellen: Auswandern oder Kehrichtverbrennung, 4 Wochen Bedenkzeit. Und jedem Müllsack wird noch ein SP-Politiker mitgegeben.
Natürlich ist die Kommentar-Funktion im Blick ausgeschaltet.
Im linksextremen Tagesanzeiger ist am 18.4.2018, 10.00, nichts davon zu lesen. In allen anderen Zeitungen auch nicht. Seltsam, dass der linke Blick darüber berichtet.

https://www.watson.ch/Digital/Microsoft/664452019-So-will-Microsoft-das-Internet-retten
Wenn Microsoft noch etwas Gutes tun will, lassen sie Satan Nadella verschwinden, auf dass er nie mehr gefunden wird, und ersetzen Windows 10 durch etwas Brauchbares, z.B. einen Nachfolger von Win 7.

https://www.watson.ch/Schweiz/Analyse/950299951-7-Gruende--warum-die-SVP-vom-Erfolgsweg-abgekommen-ist
Ich sehe den Grund des Rückgangs in den ständigen Angriffen auf den Sozialstaat für die Einheimischen: AHV/IV, EL, ALV und Sozialhilfe sollen gemäss dem Willen der feudalistischen,wohlverzogenen, bürgerlichen Weicheier, welche immer nur Glück im Leben hatten, abgebaut oder abgeschafft werden. Die Bevölkerung will das nicht.
Interessanterweise soll dort nicht abgebaut werden, wo es die Bevölkerung will: Im Asyl- und Flüchtlingswesen.

https://www.nzz.ch/leserdebatte/sind-sie-fuer-schaerfere-gesetze-oder-laissez-faire-wie-soll-mit-sans-papiers-umgegangen-werden-ld.1377557
Die Gesetze sind folgendermassen zu verschärfen: Sans-Papiers gehören in Internierungslager (ohne Komfort natürlich), bis sie die Schweiz freiwillig verlassen.

https://www.nzz.ch/international/plant-china-eine-militaerbasis-in-der-suedsee-ld.1376270
Der sozialistische Untermensch macht in der ganzen Welt nur Probleme. So auch via China.
Was zu China gehören will, wird freiwillig zu China kommen. Für den sozialistischen Untermenschen ist diese Weisheit vermutlich eben zu weise.

https://www.aargauerzeitung.ch/aargau/brugg/hund-beisst-nachbarskind-das-gericht-spricht-die-halterin-frei-132429790
Das ist knallhart vollprimitiv. Das Gericht muss ein Sozi-Totsch sein.
"...Das Gericht kam zum Schluss, dass der Hund zwar der Verursacher des Hämatoms ist, dass aber Frau Epper den Vorfall weder gesehen noch hätte voraussehen können und auch kein Vorsatz bestanden habe..."
Gemäss dem Urteil kann ein Hund jemanden zerfleischen und die Halterin ist unschuldig, wenn sie ihren Hund nicht auf das Opfer gehetzt oder nichts gesehen hat. Im Hundegesetz und der Verordnung dazu steht aber das genaue Gegenteil: Die Halterin muss ihren Hund jederzeit 100 % unter Kontrolle haben. Ich würde das Urteil weiterziehen.

https://www.nzz.ch/leserdebatte/ein-musikpreis-trotz-spott-ueber-auschwitz-was-halten-sie-von-der-echo-kontroverse-ld.1377025
"...Provokation sei ein wichtiges Stilmittel, habe diese jedoch eine frauenfeindliche, homophobe, rechtsextreme oder antisemitische Form, sei eine Grenze überschritten, sagte Campino..."
Und linksextreme Hetze ist demzufolge salonfähig. Campino! Gib dir die Kugel! Ausser Drogen nichts gewesen, oder was? Drogenbubi!

https://www.watson.ch/Schweiz/Sport/960975725-Veranstalter-wirft-rechtsextremen-MMA-Fighter-aus-Zuercher-Turnier
Der Ausschluss eines Teilnehmers von Wettberben wegen seiner politischen Gesinnung ist verfassungswidrig.

https://www.aargauerzeitung.ch/aargau/post-aus-bern-loest-im-aargau-angst-bei-eritreern-aus-132412453
Die Schisse wissen genau, dass sie bleiben können.
Dass sie Angst haben sollen, ist linksextremes Propaganda-Geschnorr.

https://www.nzz.ch/schweiz/ruag-prueft-wegen-dubiosen-waffendeals-zivilklage-gegen-mitarbeiter-ld.1375343
"...Ruag prüft wegen dubiosen Waffendeals Zivilklage gegen Mitarbeiter..."
Alles Geschwätz. Überhaupt niemand wird vor Gericht gezerrt. Aber einen schön grossen und goldigen Fallschirm kriegen sie.

https://www.nzz.ch/international/die-polizei-hat-moeglicherweise-einen-anschlag-auf-den-berliner-halbmarathon-verhindert-ld.1375400
Diese tendenziöse, rassistische, xenophobe und islamophobe Berichterstattung ist ein Attentat auf den Islam und jeden einzelnen Muslim. Wo ist die EKR? Wo das EJPD? Die Staatsanwaltschaft, Art. 261 bis StGB?!
(Achtung: Der Kommentar ist nicht ernst gemeint!)

https://www.blick.ch/news/schweiz/whistleblower-thomas-walther-fedpol-will-mich-fertigmachen-id8221584.html
Die Geschichte glaube ich sofort! Die Verwaltungen des Bundes und der Kantone sind vom durchgeknallten, denaturierten, rot-grün-regenbogenfarbigen Staatskapitalisten-Stadt-Vieh vereinnahmt, Und dieses toleriert nun mal nur seine eigenen Meinungen.

https://www.aargauerzeitung.ch/aargau/wyna-suhre/nach-neuer-reise-ans-horn-von-afrika-susanne-hochuli-kritisiert-sommarugas-eritrea-politik-132412977
"...Die Schweiz müsse diplomatische Beziehungen mit dem Regime aufbauen. Das sei Voraussetzung, damit weniger Eritreer zu uns kämen, beziehungsweise wieder mehr in ihre Heimat zurückkehrten..."
Genau so ist es total falsch.
Das ist richtig:
1. sind Eritreer weder als Flüchtlinge noch als Asylbewerber zu akzeptieren. Diejenigen, welche trotzdem kommen, sind ohne Komofort zu internieren, und erst wieder rauszulassen, wenn sie die Schweiz verlassen wollen.
2. gilt für den ganzen Eritreer-Schiss (ca. 50'000 Stück), welcher bereits hier ist, dasselbe.

https://www.blick.ch/life/wissen/geschichte/ohne-sie-gaebe-es-kein-wir-die-geschichte-der-migration-in-der-schweiz-id8218296.html
Die Schweiz ist überbevölkert. Die Schweiz kann nur 5 Millionen Menschen ernähren, somit sind alle anderen überzählig. Das ist zu hoch für das durchgeknallte, denaturierte, rot-grün-regenbogenfarbige Staatskapitalisten-Stadt-Vieh.

https://www.blick.ch/news/politik/obwohl-sich-in-eritrea-nichts-geaendert-hat-im-zweifel-fuer-die-rueckkehr-id8222754.html
Kein einziger wird die Schweiz verlassen. Und wieso nur 3200 von 9400 und nicht alle 9400? Am Besten würde man sämtliche 50'000 Eritreer in der Schweiz ausschaffen. Sie sollen sich in Afrika um Asyl bemühen und unser durchgeknalltes, denaturiertes, rot-grün-regenbogenfarbiges Staatskapitalisten-Stadt-Vieh wird ihnen in Afrika dabei helfen, weil wir es nämlich auch nach Afrika ausschaffen.

https://www.blick.ch/news/schweiz/rassismus-in-der-schule-und-am-arbeitsplatz-die-hemmschwelle-sinkt-id8221631.html
Die Schweiz ist überbevölkert. Die Schweiz kann nur 5 Millionen Menschen ernähren, somit sind alle anderen überzählig.
Rassismus ist natürlich. Die Natur ist voll davon und der Mensch ist biologisch auch nur ein Tier.
Um den Rassismus gegen die Einheimischen (Entopiophobie) anzuheizen hat das durchgeknallte, denaturierte, rot-grün-regenbogenfarbige Staatskapitalisten-Stadt-Vieh
die Antirassismus-Strafnorm so gestaltet, dass SchweizerInnen durch den Art. 261 Bis StGB absichtlich NICHT geschützt werden. Das Bundesirrenhaus soll mal dieses Problem lösen und danach jammern, Schweizer seien rassistisch.

https://www.watson.ch/Schweiz/Asylgesetz/881088667-Bund-greift-durch--Immer-mehr-Fluechtlinge-verlieren-nach-Heimatreise-ihren-Asylstatus

Alles linksextremes Propaganda-bla bla bla.
Das Asyl- und Flüchtlingswesen muss rückwirkend per 1.1.1990 auf das geografische Westeuropa festgelegt werden. Und Flüchtlinge und Asylbewerber müssen in Internierungslagern untergebracht werden.

https://www.watson.ch/Schweiz/Basel/451760952-Mehrere-Unbekannte-greifen-17-Jaehrigen-an-----Basler-Polizei-sucht-Zeugen
Hach, welch schöne kulturelle Bereicherung durch die Fetische des durchgeknallten, denaturierten, rot-grün-regenbogenfarbigen Staatskapitalisten-Stadt-Viehs

https://www.watson.ch/Schweiz/Wissen/654964451-Auch-die-Uni-St--Gallen-laesst-Daniele-Ganser-fallen-----ist-es-eine-Verschwoerung-

Wenn man eine andere Meinung als die vom durchgeknallten, denaturierten, rot-grün-regenbogenfarbigen Staatskapitalisten-Stadt-Vieh kontrollieren Medien hat, wird man gesellschaftlich gemobbt, was das Zeug hält, die wirtschaftliche Vernichtung ist das Ziel der Mobbing-Kampagnen, damit sich niemand mehr getraut, den vom durchgeknallten, denaturierten, rot-grün-regenbogenfarbigen Staatskapitalisten-Stadt-Viehkontrollierten Medien zu widersprechen.
"...Traditionelle Medien befinden sich in einer Glaubwürdigkeitskrise..."
Wen wunderts? Den rot-grün-regenbogenfarbigen Gehirnwäsche-Einheits-Brei hat doch schon jeder durchschaut.
Gemäss der HSG sind sowohl die Schweiz als auch die Erde unendlich gross, denn die Theorie des unendlichen Wirtschaftswachstums wird an der HSG gelehrt. Hi hi hi!

https://www.blick.ch/news/schweiz/spitzenbeamter-nach-erneuter-hetze-gegen-juden-gefeuert-eine-dritte-chance-hat-candrian-nicht-verdient-id8213499.html

Ach sieh an: Ein Kantons-Beamter wird wegen seiner politischen Gesinnung entlassen. Das ist verfassungswidrig. Und einen seriösen Schuldspruch eines Gerichts gibt es sowieso nicht, weil seine Aussagen gesetzeskonform sind.
Dass der Jude daran Freude hat, beweist, dass der Jude ein hinterhältiges, verlogenes Stück Scheisse ist. Alle anderen, welche daran Freude haben natürlich auch.
Israel ist ein Terroristen-Staat.

https://www.nzz.ch/feuilleton/die-islam-konferenz-ist-deutsche-unterwerfung-ld.1371525
Ich warne ausdrücklich vor Bassam Tibi und Saida Keller-Messahli: Beide wollen die Islamisierung durch die Hintertür. Der Islam muss verboten und alle Muslime ausgeschafft werden.

https://www.nzz.ch/meinung/der-balkan-gehoert-zu-europa-ld.1371262
Der Balkan gehört weder kulturell, noch sprachlich, noch geografisch zum geografischen Westeuropa. Also hat er draussen zu bleiben.
Während des Jugoslawien-Kriegs hat der Bundesrat gesagt, wir nehmen Flüchtlinge auf und nach dem Krieg müssen alle wieder zurück. Damit war ich einverstanden. Als die ersten gekommen sind, hat es geheissen, dass wir die Armen nicht mehr zurück schicken können. Ich habe eine andere Meinung: Alle Menschen vom Balkan müssen die Schweiz, verlassen.

https://www.aargauerzeitung.ch/aargau/wyna-suhre/tiefe-einschaltquoten-karin-bertschi-wurde-ein-opfer-von-mathias-gnaedinger-132401349

Ich würde eher sagen, dass sich niemand für die SP-Tante mit SVP-Mitgliedschaft interessiert.

https://www.aargauerzeitung.ch/schweiz/polizisten-und-psychiater-kaempfen-gegen-blocher-der-eu-waffenstreit-nimmt-fahrt-auf-132400564

Ich hoffe auf den verdrehten Lügenartikel fällt niemand rein.
Das Problem sind nämlich immer nur die illegalen Waffen. Und wegen ca. 50 Suiziden mit Feuerwaffen pro Jahr sollen allen Schweizer entwaffnet werden? Nein danke an die Regime in Bern und Brüssel.

https://www.aargauerzeitung.ch/schweiz/wegen-eritreer-entscheid-sp-wermuth-kritisiert-seine-eigene-bundesraetin-sommaruga-132400647
Wermuth gehört vor die Wahl gestellt: Entweder Euthanasierung in einer KVA oder Verlust der schweizer Staatsbürgerschaft und Auswanderung.

https://www.blick.ch/news/politik/fluechtlinge-bund-prueft-entzug-der-vorlaeufigen-aufnahme-von-3200-eritreern-id8207218.html
Alles bla bla bla. Die Scheisse wird bleiben können.
Der Bund prüft überhaupt nichts, und es wird keiner dieser Schisse die Schweiz verlassen. Der Bevölkerung wird etwas vorgegaukelt!

https://www.aargauerzeitung.ch/aargau/kanton-aargau/streit-um-aargauer-staatsanwaltschaft-svp-grossraetin-will-reform-blockieren-132394427
"...Wir haben heute mit der Staatsanwaltschaft im Aargau ein funktionierendes System, das nicht überstürzt geändert werden sollte..."
Ja und Nein. Die Bezirks-Staatsanwaltschaften brauchen um die 20 bis 30 % mehr Stellenprozente.

https://www.nzz.ch/meinung/des-terrors-langer-schatten-ld.1370901
Der Titel "Des Terrors langer Schatten" des Artikels wurde falsch gewählt. Richtig lautet er "Des Islams langer Schatten".
"...Dieses gibt es nicht mehr, die zentrale Brutstätte des Terrors ist ausgelöscht..."
Dem Leser soll etwas vorgegaukelt werden, nämlich dass nicht der Islam und nicht der islamische Raum das Problem sind. Ich hoffe, die meisten merken, dass die zentrale Brutstatte des Terrors (sprich des Islams) nicht der IS sondern der gesamte islamische Raum mit allen Muslimen ist. Mit Ablegern dort, wo es Muslime hat, z.B. in der Schweiz. Die Muslime sind aufgrund ihrer Religion eine Gefahr für die innere Ordnung und Sicherheit sowohl der Schweiz als auch Europas.
Dschihadisten ist die Einreise nach Europa zu verweigern, auch wenn sie einen Pass eines europäischen Landes haben. Somit ist das Problem der "Rückkehrer" gelöst, weil es keine gibt.

https://www.nzz.ch/schweiz/das-speichern-von-telefondaten-ist-zulaessig-ld.1370558
Aus meiner Sicht macht die Vorratsdaten-Speicherung für mindestens 2 Jahre Sinn.
Die Begründung dafür ist im Artikel erwähnt und stammt vom Bundesgericht:
"...Doch sei die Intensität des Eingriffs zu relativieren. Zum einen würden keine Inhalte der entsprechenden Kommunikation gespeichert, sondern eben nur die Randdaten. Zum anderen würden sich die Telekomanbieter die Daten auch nicht anschauen oder miteinander verknüpfen. Wolle die Strafverfolgungsbehörde Einsicht in die Daten, so müssten dafür die qualifizierten gesetzlichen Voraussetzungen der Strafprozessordnung erfüllt sein..."

https://www.nzz.ch/international/aggressive-einwanderer-an-deutschlands-schulen-ld.1370735
Die muslimischen Kinder machen genau das, was ihnen ihre Religion vorschreibt. Und zwar umso rücksichtsloser und gewalttätiger, je älter sie werden, da mit zunehmendem Alter auch die körperliche Kraft zunimmt. Die Regime in Brüssel und Bern, die Rot-Grün-Regenbogenfarbigen und die Medien werden natürlich etwas anderes behaupten.
Die einfachste und wirkungsvollste Methode das Problem zu lösen, ist den Islam zu verbieten und alle Muslime auszuschaffen. Aber das will man nicht, weil man die Islamisierung Europas bzw. der Schweiz will. Die Regime in Brüssel und Bern, die Rot-Grün-Regenbogenfarbigen und die Medien werden natürlich etwas anderes behaupten.

https://www.nzz.ch/international/ein-terrorakt-in-suedfrankreich-schreckt-das-land-wieder-auf-ld.1369047
"...Einige Monate war Frankreich vom islamistischen Terror verschont worden..."
1. ist es islamischer Terror. Begangen durch einen Muslim. Der Islam und die Muslime sind die Ursache. Die Ursache gehört beseitigt.
Die Regime in Brüssel und Bern, die Rot-Grün-Regenbogenfarbigen und die Medien werden natürlich etwas anderes behaupten.
2. ist der Islam und somit die Muslime schuld.
Die Regime in Brüssel und Bern, die Rot-Grün-Regenbogenfarbigen und die Medien werden natürlich etwas anderes behaupten.
3. wäre es vermutlich mit weniger oder gar keinen Toten vonstatten gegangen, wären einige involvierte Personen legal mit Faustfeuerwaffen bewaffnet gewesen und hätten somit den Muslim euthanasieren können.
Die Regime in Brüssel und Bern, die Rot-Grün-Regenbogenfarbigen und die Medien werden natürlich etwas anderes behaupten.
4. werden die Regime in Brüssel und Bern die Bürger jetzt vollends entwaffnen wollen, um sie dem islamischen Terror ganz auszuliefern, weil die Regime in Brüssel und Bern, die Rot-Grün-Regenbogenfarbigen und die Medien die Islamisierung Europas wollen.
Die Regime in Brüssel und Bern, die Rot-Grün-Regenbogenfarbigen und die Medien werden natürlich etwas anderes behaupten.
5. gibt es ohne Islam in Europa und ohne Muslime in Europa auch keine islamischen Terroranschläge.
Die Regime in Brüssel und Bern, die Rot-Grün-Regenbogenfarbigen und die Medien werden natürlich etwas anderes behaupten.
6. Um das Islam- bzw. Muslim-Problem zu lösen, muss der Islam verboten und alle Muslime ausgeschafft werden.
Die Regime in Brüssel und Bern, die Rot-Grün-Regenbogenfarbigen und die Medien werden natürlich etwas anderes behaupten.

https://www.nzz.ch/schweiz/fdp-soll-laut-petra-goessi-2019-zur-zweitstaerksten-partei-werden-ld.1368715
Wenn Sie die Wischi-Waschi-Partei auf Platz 2 bringen will gibt es nur das:
- Volles Bekenntnis zu AHV/IV/EL, ALV und Sozialhilfe
- Gegen das Asyl- und Flüchtlingswesen
- Gegen die Einwanderung allgemein
- Kein EU-Beitritt
- Kein Rahmenabkommen
Und dann müssen diese Bekenntnisse demnächst öffentlich gemacht und künftig dazu gestanden werden, ohne Wischi-Waschi, ohne Schwurbelei.

https://www.tagesanzeiger.ch/schweiz/standard/den-antisemiten-im-nacken/story/14900847
Für Kriege werden keine Reparationszahlungen geleistet.
Wenn das nur 1 mal getan wird, ist die ganze Welt im Krieg miteinander, weil jeder Reparationszahlungen für z.B. 2000 Jahre zurück liegende Konflikte will.

https://www.blick.ch/news/politik/svp-praesident-albert-roesti-rechnet-mit-der-eigenen-partei-ab-in-den-staedten-fehlt-uns-genug-gutes-personal-id8148502.html
«In den Städten fehlt uns genug gutes Personal»
Es liegt nicht nur daran, sondern auch an den feudalistischen Bestrebungen, AHV/IV, ALV und Sozialhilfe abzubauen oder aufzuheben. Die feudalistischen Bestrebungen der Bürgerlichen sind die wichtigsten Wahlhelfer der Rot-Grün-Regenbogenfarbigen.

https://www.aargauerzeitung.ch/aargau/kanton-aargau/illegale-tibeterinnen-im-gerichtsssaal-zeigte-sich-ihre-ausweglose-situation-132348209

Aufgrund der Informationen im Artikel hätte es aus meiner Sicht einen Schuldspruch geben müssen.
Auch weil die Sache bis vor Bundesgericht gezogen wird, und es dann einen Grundsatzentscheid gegeben hätte, was mit Sans-Papiers usw. zu geschehen hat.
Im übrigen suggeriert der Artikel, dass das Bezirksgericht Kulm nicht aufgrund von Gesetzen sondern willkürlich entschieden hat.

https://www.aargauerzeitung.ch/aargau/kanton-aargau/sozialhilfe-sp-feri-will-vorschriften-fuer-die-kantone-132347731
Das aktuelle System ist schon korruptions- und willküranfällig. Ich kenne einen Fall, bei dem der Sozialhilfe-Empfänger von seiner Betreuerin das Angebot erhielt, 200.-- mehr pro Monat zu erhalten, wenn er dafür bei den monatlichen Kontroll-Gesprächen jeweils 100.-- Franken mitbringt.
Das neue System wäre noch korruptions- und willküranfälliger!
Wenn man das aktuelle System so ändert, dass einfacher Abzüge gemacht werden können, ist es wohl besser für beide Seiten.
Zudem gehört die Sozialhilfe inkl. Beträgen auf Bundesebene geregelt und Internierungslager für abgewiesene Asylbewerber und Flüchtlinge eingerichtet.

https://www.nzz.ch/schweiz/der-bundesrat-brueskiert-die-psychotherapeuten-ld.1367727
Psychiater sind nicht gerade das gelbe vom Ei, und wollen einem immer mit Drogen (Psychopharmaka) vollstopfen, weil sie gelernt haben, dass durch den Drogenkonsum die eigene Vergangenheit und somit darauf basierende psychische Probleme verändert werden. Kränker geht es nicht.
Mein Vorschlag: Psychologen können neu über die Grundversicherung abrechnen, und Psychiater nur, wenn sie keine Drogen verschreiben.

https://www.aargauerzeitung.ch/aargau/kanton-aargau/buergerliche-wollen-sozialhilfe-umbauen-generell-30-prozent-weniger-dafuer-bonuszahlen-132344334

Die feudalistischen Bürgerlichen sind die wichtigsten Wahlhelfer der Rot-Grün-Regenbogenfarbigen :-)
"...Das Verfahren, um eine Zahlung zu kürzen, sei heute sehr langwierig. Es brauche ein Umdenken..."
Dann behaltet das jetzige System bei und macht das Kürzen der Leistungen einfacher. Feudalistische Volltrottel!

https://www.aargauerzeitung.ch/schweiz/staatsanwaeltin-umgeht-die-psychiater-darueber-wundert-sich-strafrechtsprofessorin-heer-132321253

Damit sich so etwas mit anderen Menschen, der zum Täter wird, und seinen Opfern, möglichst nicht wiederholt, müsste man wissen, was in seiner Kindheit/Jugend schiefgelaufen ist, dass er derart entmenschlicht wurde.

https://www.aargauerzeitung.ch/aargau/lenzburg/wir-muessen-draussen-bleiben-der-islamische-zentralrat-fuehlt-sich-von-schild-angegriffen-132324184
"...„Mittels solch einer Beschilderung wird üblicherweise Hunden der Zutritt verwehrt. Der Autor stellt damit Muslime auf das Niveau von Hunden.“..."
Muslime sind unter dem Niveau von Hunden. Weit darunter!
Und ich hoffe, das Schild wird wieder aufgehängt.

https://www.nzz.ch/feuilleton/herfried-muenkler-zur-eu-krise-jetzt-haben-wir-ein-gebilde-das-kaum-noch-steuerbar-ist-ld.1365726

"...Was hält die europäische Gemeinschaft zusammen?..."
Das Regime! Wie in der sozialistischen Sowjetunion oder dem sozialistischen China.
"...«Angela Merkel hat die europäische Gemeinschaft in der Flüchtlingskrise nicht in Gefahr gebracht, sondern gerettet»..."
So einen Schwachsinn kann nur jemand rauslassen, der den Rassismus gegen die Einheimischen (Entopiophobie) befürwortet. Multi-Kulti und Überfremdung sind nichts anderes als Rassismus gegen die Einheimischen.

https://www.nzz.ch/meinung/schimpfen-genuegt-nicht-um-in-staedten-erfolgreich-zu-sein-ld.1365511

Bei den letzten Wahlen hatten die rot-grün-regenbogenfarbigen zwei Helfer:
1. die Bürgerlichen (Die wichtigsten Wahlhelfer der rot-grün-regenbogenfarbigen Linken :-), welche ständig AHV/IV/EL, ALV und Sozialhilfe angreifen und sich somit selbst unwählbar machen, und
2. E-Voting, denn ich stelle mich auf den Standpunkt, dass die Ergebnisse des E-Voting manipuliert wurden. Wie wir alle sehr gut, wissen, ist es kein Problem, dies zu tun.

https://www.aargauerzeitung.ch/basel/basel-stadt/verkauf-steht-kurz-bevor-chefredaktor-der-basler-zeitung-informiert-mitarbeiter-132315803
Ich warne ausdrücklich vor diesem Geschäft. Es darf nicht stattfinden. Gehört die BaZ zu TA-Media, kontrolliert TA-Media die gesamte öffentliche Meinung in der Deutschschweiz!!! Aktuell ist die BaZ noch das letzte frei Blatt in der Schweiz!

https://www.bzbasel.ch/basel/basel-stadt/die-basler-zeitung-vor-dem-verkauf-tamedia-greift-nach-blochers-zeitung-132302421

Ich hoffe schwer, Christoph Blocher behält die BaZ. Darum: Die BaZ ist vermutlich das letzte freie Blatt in der Schweiz, wenn nicht in Europa. Dass der linksextreme TA-Media Verlag des finsterroten Hetzers Pietro Supino maximales Interesse an der BaZ hat, ist deshalb auch klar: Die Medienvielfalt soll zu Gunsten der Rot-Grün-Regenbogenfarbigen vollends beendet werden.
Wer noch nicht gemerkt hat, dass der TA-Media-Verlag eine dunkelrote Gefahr für die Demokratie und die Schweiz ist, schläft.

https://www.aargauerzeitung.ch/aargau/aarau/trotz-landesverweis-warum-ein-eritreer-mit-langem-suendenregister-nicht-ausgeschafft-werden-kann-132297500
Wie es sich im regimetreuen Sozi-Hetzblatt gehört, wurde die Kommentarfunktion zu diesem Artikel nicht eingeschaltet. Zensur sagt man dem.
Mein Kommentar: Man stellt den Müll vor die Wahl, entweder die Schweiz zu verlassen oder in der Kehrichtverbrennung euthanasiert zu werden. Bedenkzeit 4 Wochen. Anschliessend wird gehandelt.

https://www.nzz.ch/schweiz/bund-will-schutz-von-synagogen-und-moscheen-finanziell-unterstuetzen-ld.1363951
Die Menschen müssen vor den Religionskranken geschützt werden, vor allem ist Religionsunterricht an Kindern zu verbieten. Und der Bund hat keinen einzigen Rappen für den "Schutz" der Religionskranken auszugeben.

https://www.nzz.ch/wirtschaft/pierin-vincenz-nicht-im-ausstand-ld.1363621
Das ganze ist ein klassisches Insider-Geschäft. Wieso wird es nicht beim Namen genannt?

https://www.nzz.ch/zuerich/die-buergerlichen-muessen-einen-schritt-auf-uns-zugehen-ld.1363595
"...«Die Bürgerlichen müssen einen Schritt auf uns zugehen»..."
Die Bürgerlichen sollen sich zum Sozialstaat für die Einheimischen bekennen und in allen anderen Fällenn ihre eigene Meinung haben. Wenn sie deckungsgleich mit den rot-grün-regenbogenfarbigen Gegen-die-Schweiz-Typen ist, ist es auch gut.
Ansonsten die rot-grün-regenbogenfarbigen Gegen-die-Schweiz-Typen einfach machen lassen, denn ausser zerstören (überfremden, überbevölkern und zubetonieren) können sie nichts. In 4 Jahren sind wieder Wahlen.
"...Solange sich die Bürgerlichen der Realität verweigern, werden die Diskussionen sicherlich innerhalb der Linken stattfinden..."
Das Überbevölkerungs- und Überfremdungs-Problem haben die rot-grün-regenbogenfarbigen Gegen-die-Schweiz-Typen verursacht.
Ach ja: Wie gross war eigentlich der Anteil der ganz einfach zu manipulierenden E-Voting-Stimmen?

https://www.nzz.ch/international/steve-bannon-prophezeit-einen-siegeszug-der-populisten-in-europa-ld.1363640
"...während draussen etwa 100 Demonstranten eine Kundgebung gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit abhielten..."
Wieso wurde die unbewilligte Demo nicht von der Polizei abgebrochen? Wieso wurde niemand verhaftet?
"...In Bannons Vorstellungswelt scheinen nur zwei antagonistische Gruppen zu existieren, die Arbeiterklasse und das Establishment, das er gerne als die «Davos-Partei» verunglimpft – eine vaterlandslose Elite von Bankern, Lobbyisten, Wirtschaftsberatern und Parteifinanciers. Um die kleinen Leute aus den Klauen dieser ausbeuterischen Schicht zu befreien, brauche es eine Rebellion an den Urnen..."
Da hat er zweifellos recht und ist in guter Gesellschaft mit den roten und braunen Linken.
Der Artikel enthält massive Wertungen und ist somit ein Kommentar. Dass er nicht als das gekennzeichnet ist, zeigt die minderwertige journalistische Qualität der NZZ.

https://www.nzz.ch/zuerich/was-die-linke-mit-ihrer-neuen-macht-in-zuerich-anstellen-koennte-ld.1363562
Das Ergebnis der Wahlen schreibe ich den ständigen Versuchen der Bürgerlichen zu, den Sozialstaat für die Einheimischen abzuschaffen. Die Bürgerlichen müssten sich nur zu AHV/IV, ALV, und der Sozialhilfe bekennen und ihr Wähleranteil würde massiv steigen. Die SchweizerInnen wollen keinen Feudalismus.
Zum Artikel: Ich würde die Rot-Grün-Regenbogenfarbigen einfach machen lassen, zu 100 %.
Ach ja: Wie gross war eigentlich der Anteil der ganz einfach zu manipulierenden E-Voting-Stimmen?
Im übrigen weise ich darauf hin, dass die strohdummen Städter noch nicht begriffen haben, dass die Schweiz um beinahe 100 % überbevölkert ist. Vielleicht schnallen sie es, wenn plötzich keine einheimischen Lebensmittel mehr in die Städte geliefert werden.

http://www.luzernerzeitung.ch/nachrichten/zentralschweiz/luzern/reuss-projekt-familie-muss-hof-verlassen;art9647,1212362
Ich könnte wetten, dass am Schluss irgendwelche Rot-Grün-Regenbogenfarbigen auf dem Hof leben und er NICHT als Realersatz für andere Bauern dient.

https://www.bzbasel.ch/basel/basel-stadt/wegen-aufruf-zu-gewalt-basler-staatsanwaltschaft-geht-gegen-revolutionaeren-aufbau-vor-132281659
Ich staune. Und dass der Artikel nur in dieser Zeitung erscheint, ist ziemlich schräg.

https://www.nzz.ch/international/schwedens-zerplatzter-integrations-traum-ld.1362803

Wer Müll importiert, hat anschliessend die Sauerei. Das gilt für ganz Europa, auch die Schweiz. Das Problem muss primär mit der Ausschaffung aller Muslime aus Europa angegangen werden.

http://www.luzernerzeitung.ch/nachrichten/zentralschweiz/uri/wegen-stewi-vor-gericht;art9652,1211755
Was macht man mit Nachbarn, welche neben zum Trocknen aufgehängter Wäsche eines anderen Nachbarn grillen?

https://www.blick.ch/news/schweiz/basel/er-sitzt-seit-14-monaten-in-u-haft-basler-nazi-rentner-plante-terror-netzwerk-id8063921.html
"...Die Akten erzählen vom Versuch, in Europa ein rechtsextremes Terrornetzwerk aufzubauen..."
In Europa wird von den Muslimen ein islamisches Terror-Netzwerk aufgebaut, bzw. es steht schon lange. Sobald die europäischen Völker entwaffnet sind, werden die Muslime zur Tat schreiten und aus Europa einen islamischen Gottesstaat machen.
Lieber gesund als Moslem oder rot-grün-regenbogenfarbig.

https://www.aargauerzeitung.ch/schweiz/bundesrat-nutzt-spielraum-fuer-umsetzung-die-eu-waffenrichtlinie-aus-132272293
"...Die Vorlage bringe mehr Sicherheit, erklärte Sommaruga. Denn künftig müssen nicht mehr nur ganze Schusswaffen markiert werden, sondern auch einzelne wesentliche Bestandteile davon. Das soll es erleichtern, Handwechsel zurückzuverfolgen. Waffen, die schon im Umlauf sind, müssen nicht nachmarkiert werden..."
95 % der Gewalttaten mit Feuerwaffen passieren aber mit Feuerwaffen in illegalem Besitz. Demzufolge bringt die Vorlage nicht mehr Sicherheit.
"...Ausserdem führt er Kosten ins Feld. Ein Wegfall von Schengen/Dublin würde laut einem Bericht des Aussendepartements EDA der Volkswirtschaft Einkommensverluste von bis zu 11 Milliarden Franken im Jahr verursachen..."
Die üblichen Lügenmärchen aus dem Bundesunrats-Zimmer.

https://www.aargauerzeitung.ch/aargau/kanton-aargau/kantonsspital-aarau-raeumt-honorar-manipulation-eines-arztes-ein-132272220

Ist das nicht ein Offizialdelikt?

http://www.luzernerzeitung.ch/nachrichten/zentralschweiz/luzern/unzufrieden-mit-den-noten-ruag-lehrlinge-blitzen-vor-gericht-ab;art178318,1210455?fCMS=4ale9pdttjh7olvaquk636mv76
Damit man unfähige Migranten bevorteilen kann, muss man es so machen. Verantwortliche für die Sauerei dürften also Linkswähler sein. Wer wettet mit mir?

https://www.nzz.ch/leserdebatte/wie-soll-westeuropa-gegen-ghettos-vorgehen-ld.1362148

"...Wie soll Westeuropa gegen Ghettos vorgehen?..."
Den Islam verbieten und die Muslime ausschaffen. Alles andere hilft nicht.

https://www.blick.ch/news/politik/zwei-frauen-gegen-den-hass-im-netz-es-ist-eine-frage-des-anstands-id8056147.html

"...dennoch sollte man die Relation nicht verzerren: Es ist eine Minderheit, die sich nicht im Griff hat. Die meisten Reaktionen aus der Bevölkerung sind unterstützend. Und auch die meisten Kritiker sind anständig..."
Danke Chantily
"...Ein gewisses Mass an Kritik muss man als Politiker auch aushalten. Manchmal muss man den Hetzern ihre Grenzüberschreitungen aber bewusst machen..."
Danke Nathalie
Die Politiker entscheiden und handeln an den Interessen der Stimmbürger vorbei, das ist der Grund für die zunehmende "Ausrasterei".

https://www.blick.ch/news/schweiz/zuerich/die-anzeige-von-irene-r-35-das-letzte-sms-von-killer-danilo-n-38-chronik-eines-angekuendigten-mordes-id8050852.html
2 Opfer der "Alle sind gleich Multi-Kulti-Ideologie". War er eigentlich schon psychisch krank, als er in die Schweiz gekommen ist? Wieso weiss man es nicht?
Und Schengen hat auch versagt, wie immer. Er ist mit einer Faustfeuerwaffe verbotenerweise eingereist, hat diese verbotenerweise getragen und verbotenerweise benützt. Illegal also. Genau deswegen wollen die Rot-Grün-Regenbogenfarbigen EU-Möngis die Bürger entwaffnen, also den legalen Feuerwaffen-Besitz verunmöglichen, weil in der Regel mit Feuerwaffen in illegalem Besitz getötet wird. Die Viecher sind krank.

https://www.blick.ch/news/wirtschaft/strafverfahren-gegen-ex-raiffeisen-ceo-staatsanwaltschaft-beantragt-u-haft-fuer-pierin-vincenz-id8052825.html

Es hatten ja alle ein paar Monate Zeit, um sich abzusprechen und Unterlagen verschwinden zu lassen.

https://www.aargauerzeitung.ch/aargau/kanton-aargau/ich-habe-die-kinder-nicht-gesehen-gericht-spricht-pick-up-fahrer-52-nach-schlittel-drama-frei-132263198

Der Fall war schon von Anfang an glasklar: Die Kinder sind ihm in die Seite gefahren. An Stelle des Autofahrers würde ich mal mit dem Anwalt beraten, ob da nicht Amtsmissbrauch und Begünstiung vorliegt.

https://www.nzz.ch/schweiz/fedpol-fuehrt-im-fall-postauto-das-verwaltungsstrafverfahren-ld.1361137
Rechts vorbeifahren aber überholen nicht. Wieder so ein verdammter verfluchter FDP-Wischi-Waschi-Brunz.

https://www.nzz.ch/schweiz/fedpol-fuehrt-im-fall-postauto-das-verwaltungsstrafverfahren-ld.1361137
Das Fedpol wird von der linken Freundin der linken Sommaruga geführt. Zumindest Sommaruga ist eine linke Staats-Abzockerin, zwar nicht für private Zwecke wie andere Linke, aber für Ideologische.
Da der Postauto-Bschiss (mutmasslich linke) Staatsabzockerei ist, wird das Fedpol die Verantwortlichen zu schützen wissen. Bis jetzt gab es zu diesem Zweck keine Untersuchungshaft, alle haben sich wunderbar abgesprochen und Unterlagen vernichtet.
Die Schweiz ist ein 3. Welt-Land und eine Bananenrepublik.

https://www.nzz.ch/wirtschaft/wie-das-mietrecht-neumieter-bestraft-ld.1360871
"...Damit sänken die Anreize der Mieter, ihre Wohnung je wieder zu verlassen, wodurch das Angebot für Neumieter noch knapper und die Marktmieten noch höher würden..."
Man mietet eine Wohnung und bleibt drin mit der Motivation eine Wohnung zu mieten und drin zu bleiben, weil man kein Fahrender ist. Was soll diese primitive Jammerei der rechten Abzocker?

https://www.nzz.ch/schweiz/gegner-wollen-e-voting-mit-einer-volksinitiative-verbieten-ld.1360619
Eine Initiative ist bitternötig, denn E-Voting soll eingeführt werden, weil es problemlos manipulierbar ist.
Und der Inititiativ-Text ist ganz einfach: E-Voting ist verboten.

https://www.nzz.ch/meinung/selbstbestimmt-in-die-defensive-ld.1359919
1. brauchen wir kein Rahmenabkommen, sondern die Kündigung der Bilateralen
2. muss nach dem Grundsatz "Recht und Gegenrecht" gehandelt werden. Was die EU will, erhält sie nur, wenn wir es auch von ihr erhalten. Aktuell ist es nämlich so, dass wir die Beschissenen sind.

https://www.blick.ch/news/schweiz/blickpunkt/blickpunkt-ueber-die-kosten-des-sozialstaats-klare-regeln-fuer-sozialhilfe-id8029762.html

Die Auswüchse sind ein rassisches und kulturelles Problem. Ganz einfach. Und das wird von den Rot-Grün-Regenbogenfarbigen angeheizt.
Meine Lösung dazu: Das Asyl- und Flüchtlingswesen wird rückwirkend per 1.1.1990 auf das geografische Westeuropa beschränkt.

https://www.blick.ch/news/schweiz/zuerich/mitten-in-zuerich-toedliches-beziehungsdrama-unter-italienern-ubs-mitarbeiterin-vor-ihrem-buero-erschossen-id8030057.html

War der Täter legal im Besitz der Feuerwaffe und hatte er eine Tragebewilligung?
Die Frage und ihre Antwort sind sehr wichtig, weil sonst die Tat wieder instrumentalisiert wird.

https://www.nzz.ch/schweiz/arbeitslosengeld-statt-sozialhilfe-ld.1359776
Diese Massnahme dient nur dazu, die Statistiken zu verfälschen und die negativen Auswirkungen der Personenfreizügigkeit mit der EU und der Einwanderung allgemein zu verstecken.

https://www.nzz.ch/international/polizist-liess-den-killer-von-parkland-machen-ld.1359871
Das hätte den Rot-Grün-Regenbogenfarbigen aber gar nicht gefallen, wäre der Hilfssheriff tatsächlich eingeschritten. Dann hätten sie die Tat nicht instrumentalisieren können und man hätte den Beweis gehabt, dass gegen Waffengewalt auch Waffengewalt hilft.

https://www.nzz.ch/meinung/wir-lassen-uns-beim-essen-nicht-bevormunden-ld.1359805
In Bezug auf die Tierhaltung besteht in der Schweiz massiver Handlungsbedarf.

https://www.blick.ch/news/politik/wirr-warr-um-post-bschiss-untersuchung-bundesanwaltschaft-koennte-doch-zum-zuge-kommen-id8024305.html
Untersuchungshaft gibt es natürlich keine, denn die ist nur für die Normalsterblichen. Und in der Zwischenzeit werden munter Absprachen getroffen und Beweise vernichtet. Die Schweiz ist ein 3. Welt-Land.

https://www.blick.ch/news/ausland/schweizer-waffenhaendler-stimmen-us-praesident-trump-zu-bewaffnete-lehrer-sind-eine-gute-idee-id8024385.html
Natürlich ist es eine gute Idee. Allerdings dürfen rot-grün-regenbogenfarbige Lehrer nicht bewaffnet werden, weil die sonst auf die Unschuldigen Einheimischen und nicht auf den Täter schiessen.

https://www.watson.ch/International/USA/613603675-Haben-Rechtsextreme-zu-wenig-Sex-
Haben die Rot-Grün-Regenbogenfarbigen zu wenig Gehirnzellen? Ja, die Rot-Grün-Regenbogenfarbigen haben zu wenig Gehirnzellen. Sie können nicht einmal zwischen Feudalisten bzw. feudalistischen Bürgerlichen (Politisch rechts) und National-Sozialisten (Politisch links) unterscheiden.

https://www.watson.ch/International/USA/960851730-Trump-zweifelt-Israels-Willen-zu-Frieden-mit-Palaestinensern-an
Jetzt hat es Donald Trump auch schon gemerkt.

https://www.nzz.ch/schweiz/keine-schweiz-ohne-ueberregionale-medien-ld.1353576
"...Ohne die SRG würde die Schweiz nicht auseinanderfallen..."
Würde die Schweiz ohne die Sozialistische Rundfunk Gehirnwäscherei SRG auseinanderfallen, wären die rot-grün-regenbogenfarbigen Linken dafür.

https://www.nzz.ch/feuilleton/kolonialismus-ist-keine-schwarz-weiss-geschichte-ld.1352169

Der Kolonialismus und Imperialismus sind Ideologien, welche ihre Basis im griechisch-römischen und christlichen Gedankengut haben.
Desweiteren sind diese Länder trotz und nicht wegen des Kolonialismus/Imperialismus Shithole Countries.
Der moderne Kolonialismus/Imperialismus kommt übrigens im Mäntelchen der Entwicklungshilfe u.ä. daher. Denn unsere rot-grün-regenbogenfarbigen Linken wollen in diesen Ländern die Kulturen bewusst zerstören, weil eben alle anders und nicht gleich sind. Gleichschaltung ist das Ziel der Entwicklungshilfe u.ä.

https://www.nzz.ch/schweiz/swiss-olympic-nimmt-waffengesetz-ins-visier-ld.1351852

"...Brüssel fordert ultimativ eine Verschärfung des hiesigen Waffenrechtes ein und damit eine Anpassung an das EU-Recht. Dieses soll vor allem die Bekämpfung des Terrorismus erleichtern..."
Das nehmen den Regime in Bern und Brüssel aber nur die Regimetreuen ab, wobei auch diese wissen, dass die Motivation zur Entwaffnung den Grund hat, dass sich die Europäer plötzlich gegen die Umvolkung bzw. ihre Ausrottung wehren könnten.
Die Politik aller europäischen Länder, also auch der Schweiz, ist darauf ausgerichtet, die Einheimischen in die Unterzahl zu bringen, damit sie später direkt und/oder via Vermischung des Genpools mit dem Genpool der Import-Ware ausgerottet werden.

https://www.nzz.ch/schweiz/darf-man-als-feministin-die-burka-ablehnen-ld.1352037
"...Die SP Frauen ringen mit der Frage, ob die Burka, dieses Gefängnis aus Garn und Zwirn, verboten werden soll oder nicht..."
Ein Beweis oder ein Indiz, dass der durchgeknallte und verdrehte Müll ins Irrenhaus gehört?
"...«Was kommt danach?», fragte sie, «Kopftuch-Verbot, alle raus?»..."
"Alle raus!!!" hoffe ich.

http://www.luzernerzeitung.ch/nachrichten/zentralschweiz/zug/zug-frau-von-gabelstapler-angefahren;art93,1189269
Ich sehe das anders. Die Frau wurde nicht angefahren, sie ist vor den Gabelstapler gelaufen. Der Stapler-Fahrer kann nichts dafür, würde ich sagen.

https://www.aargauerzeitung.ch/wirtschaft/stuttgart-21-noch-teurer-und-spaeter-bis-zu-82-milliarden-euro-132134491

Zum Zeitpunkt der Abstimmung über Stuttgart 21 habe ich mindestens ca. 30 % Kostenüberschreitung prognostiziert, und dass der Bahnhof nur etwa 60 Prozent der versprochenen Stundeleistung bringen wird. Die 60 % sind etwa 30 bis 40 Züge pro Stunde.

https://www.aargauerzeitung.ch/schweiz/ueberwachung-von-iv-rentnern-nur-mit-richterlicher-genehmigung-132134320
Die Möglichkeit zur Überwachung von IV-Rentnern und Sozialhilfe-Empfängern macht Sinn und hilft beiden Seiten, also den Empfängern der Leistungen als auch den Gebern. Die Richter sollten also eher grosszügig beim Erteilen der Bewilligungen sein.
Im Artikel kommen die Sozialhilfe-Empfänger nicht vor, diese gilt es aber auch zu kontrollieren.

https://www.nzz.ch/schweiz/wie-ich-am-wef-in-einer-polizeizelle-gelandet-bin-ld.1350701

Jetzt weiss der linke NZZ-Journi zu 10 %, wie es ist, wenn die PNOS zu 100 % verfassungswidrig und gesetzeswidrig an Treffen und Veranstaltungen gehindert wird. Gruss von der Multi-Kulti-Zoo-Bananenrepublik Schweiz.

https://www.nzz.ch/schweiz/kantone-wollen-gewalt-demonstranten-zur-kasse-bitten-ld.1349625

"...Wenn es bei unbewilligten Kundgebungen Ausschreitungen gibt, sollen künftig die Veranstalter für den Polizeieinsatz aufkommen..."
Wieso nur bei unbewilligten Demos? Die Politiker leiden schon seit Jahrzehnten an Schwammhirnen.

https://www.nzz.ch/schweiz/cargo-sous-terrain-erreicht-etappenziel-ld.1349380
Das Problem der massiv überbevölkerten Schweiz, 9 Millionen Einwohner statt nur 5, wird damit umgangen. Man wählt wieder einmal den Weg des geringsten Widerstands bis der überbevölkerte Multi-Kulti-Zoo Schweiz explodiert.
Weil sicher irgendeiner den Zusammenhang zwischen meinem Kommentar und dem Artikel nicht sieht, schreibe ich ihn hier: Wegen der Überbevölkerung und der steigenden Überbevölkerung ist die bestehende Verkehrs-Infrastruktur ausgelastet.

https://www.nzz.ch/zuerich/muslimischer-vater-soll-gebuesst-werden-weil-er-soehne-nicht-an-die-weihnachts-singprobe-schickte-ld.1348509
Aus meiner Sicht darf man niemanden (NIEMANDEN!) zwingen, an Religions-Gejaul, Religionsunterricht u.ä. teilzunehmen. Auch nicht, bzw. vor allem nicht während der normalen Schulzeit. Die Religionskrankheit hat in Schulhäusern sowieso nichts zu suchen.
Dann erinnere ich gerne daran, dass die 3 psychischen Krankheiten Abraham's, das Judentum, das Christentum und der Islam, alle aus dem Nahen Osten stammen und hier invasiv und standortfremd sind. Und jetzt und hier ihre auf ihrer minderwertigen Ideologien basierenden Konflkte austragen wollen. Kommt gut nach Hause.

https://www.nzz.ch/leserdebatte/greift-die-kuendigungsinitiative-die-volkswirtschaft-an-ld.1348308

Jede Volkswirtschaft hat ihre Grenzen, auch die globale.
Die Schweiz kann selbst 5 Millionen Menschen ernähren. Vielleicht 6. Bei biologischer Landwirtschaft, was eigentlich erwünscht ist, sinken die Erträge um ca. 20 bis 25 %. In der Schweiz leben 2018 9 Millionen Menschen. 3 bis 5 Millionen sind also überzählig. Meine Schlussfolgerung: Sie müssen dorthin repatriiert werden, wo ihre Lebensmittel wachsen. Ich hoffe, den Tag noch zu erleben, an dem für die Überzähligen keine Lebensmittel mehr importiert werden können.

Seit ca. 1960 importiert die Wirtschaft Einwanderer, um den Arbeitsmarkt auszuhebeln. Zu Gunsten der Arbeitgeber natürlich. Die Folge: Die Arbeitgeber sind nicht in Konkurrenz auf dem Arbeitsmarkt, weshalb der Preis für die Arbeit der Arbeitnehmer, also der Lohn, viel zu tief ist. Die Differenz zum tatsächlichen Lohn streicht der Abzocker ein, sei es der VR, Aktionär oder Mitglieder des Kaders. Der Import von Arbeitskräften dient einzig und allein den Abzockern. Das muss man auch noch wissen: In den 60ern bis mindestens in die 90er hat ein Ausländer für dieselbe Arbeit 10 bis 20 % weniger verdient als ein Schweizer. Um das zu erfahren genügt es nicht, ein wenig sozialistische Aggressionen zu streuen und griesgrämig durch die Welt zu toben und Andersdenkenden mit allen nur möglichen Methoden das Leben zu versauen. Kommt noch dazu, dass jede Volkswirtschaft ihre Grenzen hat, und in der Schweiz ist die Grenze des Wirtschaftswachstums längst und bei Weitem überschritten: Mit der Repatriierung der überzähligen 3 bis 5 Millionen Einwanderer wird auch die Wirtschaft schrumpfen.

Die Bilateralen wurden nur ins Leben gerufen, damit die Schweiz dem EU-Beitritt ein Stück näher kommt. Die Guillotine-Klausel gibt es nur, damit die StimmbürgerInnen Angst vor einer Kündigung der Bilateralen haben :-) Dass vor den Bilateralen alles besser war, streiten die EU-Beitritts-Befürworter natürlich ab. Und wir brauchen die Bilateralen nicht, weil in den Bilateralen zu 95 % nur steht, was GATT und WTO auch abdecken. Die Bilateralen sind ein Blendwerk, es braucht sie nicht.

Die Begrenzungs-Initiative nützt der Schweiz massiv. Aber nur, wenn sie auch umgesetzt wird. Anschliessend muss die Einwanderung gestoppt und rückgängig gemacht werden.

https://www.nzz.ch/schweiz/sp-reformfluegel-bekennt-sich-zu-schweizer-armee-und-neuen-kampfjets-ld.1348108

"...Zudem will die Gruppe die obligatorische Schiesspflicht streichen und Waffen sollen im Zeughaus gelagert werden. «Die Bürgerlichen sollen ihre Ideologie aufgeben und aus den Schützengräben raus kommen»..."
Beim Obligatorischen kann man die Abstände verlängern oder es in die WKs integrieren. Und die Waffe gehört nach Hause, siehe unten. Chantal hat wohl das Nein zur Entwaffnungs-Initiative noch nicht verkraftet. Schade.

https://www.nzz.ch/schweiz/sp-reformfluegel-will-30-neue-kampfjets-ld.1348251

Und Schwupps, da ist es schon wieder, das "Gegen die Schweiz Gespenst": "...die Armeewaffen sollen nicht mehr zu Hause aufbewahrt werden dürfen..."
Sinn der Milizarmee ist unter anderem, dass jeder sein Gewehrli zu Hause hat und im allerdümmsten Fall schon auf dem Weg zum Einrückungsort Krieg führen kann. Desweiteren ist die Schweiz eine überbevölkerte Multi-Kulti Müllhalde und der islamische Untermensch letzter Klasse stellt eine massive Gefahr dar. Irgendwann wird der Kopftuch-Müll nämlich der Meinung sein, dass wir jetzt auch islamische Untermenschen zu sein hätten, andernfall er uns tötet. Und genau dazu muss das Gewehr zu Hause sein: Bei einer Teilmobilmachung kann man es sich schlichtweg nicht leisten, zuerst noch ins Zeughaus das Gewehr zu holen.

https://www.nzz.ch/zuerich/trampilot-klar-kaempft-verzweifelt-gegen-die-verspaetung-ld.1346242
"...Erdrückende Regelkataloge, Stress und ein Klima des Misstrauens schlügen auf die Psyche des Personals..."
Das tönt nach rot-grün-regenbogenfarbigen Vorgesetzten.

https://www.nzz.ch/schweiz/differenzen-bei-der-zuwanderung-und-bei-europa-ld.1345542
Um den Stadt-Land Graben ein wenig zu verkleinern, schlage ich vor, dass die schweizer Landwirtschaft keine Lebensmittel, vor allem keine frischen, mehr in Städte liefert.

https://www.nzz.ch/wirtschaft/nationalbank-ld.1345605
Ich gehe davon aus, dass es sich dabei um einen Buchgewinn oder grösstenteils um einen Buchgewinn handelt. Der Gewinn wurde also nicht realisiert.

https://www.nzz.ch/international/trump-geht-erneut-gegen-einwanderer-vor-ld.1345596
"...Mit einer rücksichtslosen Massnahme gegen Einwanderer aus El Salvador will US-Präsident Trump offenbar politisch punkten..."
Das ist kein Artikel, der informiert, sondern bewusst ein Kommentar der nicht als Kommentar gekennzeichnet ist. Er enthält Wertungen.
Und die Abschiebung der Salvadorianer ist 100 % richtig. Ihnen wurde nämlich vorübergehender (!) Schutz wegen den Erdbeben gewährt.

https://www.watson.ch/International/Rassismus/341182450-Wegen-rassistischem-Tweet--Becker-Sohn-zeigt-AfD-Abgeordneten-Maier-an

Der ist aber ein Halbneger!
Realitätsverlust oder was?!

http://www.luzernerzeitung.ch/nachrichten/international/juncker-will-mehr-geld-fuer-die-eu;art46446,1178184
Oh hängt in aaaaaaaaaaaaaauf! ...

https://www.nzz.ch/panorama/twitter-sperrt-afd-politikerin-wegen-hass-inhalten-ld.1343829

Sie wehrt sich gegen die Pöbeleien der primitiven Muslime. Ein Muslim ist immer primitiv aufgrund seiner primitiven Religion. Denn der islamische Untermensch unterteilt die Menschen in Muslime und Menschen zweiter Klasse.
Recht und Gegenrecht: Also muss man den Muslim als Menschen zweiter Klasse behandeln und diskriminieren. Die Endlösung für das Muslim-Problem sieht so aus, dass alle Muslime ausgeschafft werden. Hier Europa - Mekka anderswo.


NZZ: Zensurierte Leserkommentare 2. Sem. 2017


NSP - PNS
Wir sind die Sozialdemokratische Partei der Schweiz mit nationaler Ausrichtung!
National Sozialdemokratische Partei
Partie National-Social-Démocrate
Partito Nazional-Social-Democratica