Sie sind hier:

E-Voting ist unsicher, alles andere ist gelogen

Allgemein:

Startseite

Die Entopiophobie der Rot-Grün-Regenbogenfarbigen

Linksextreme Zensur von Leser-Kommentaren

Tagesanzeiger: Meine zensurierten Leser-Kommentare

NZZ: Meine zensurierten Leser-Kommentare

Definition Linksextremismus / politische Linke

Kunst

Meinungsäusserungs-Freiheit / Gesinnungs-Freiheit

Lügenverbreiter barrikade.info

Bundesratsfoto 2018

Bundesratsfoto 2017

Starfield Bildschirmschoner Screensaver Download

Impressum und Kontakt

Die Sozialdemokratische Partei der Schweiz mit nationaler Ausrichtung - National Sozialdemokratische Partei NSP-PNS



Alle Lügenmärchen (Abstimmungsbüchlein) des Bundesrates seit 1978. Download beim Bund.

Lügenmärchen zur Begrenzungs-Initiative

Bei all seinen Propaganda-Auftritten gegen die Begrenzungs-Initiative lügt der Bundesrat wie gedruckt. Denn er verschweigt absichtlich das:
Die Schweiz selbst kann, man lese und staune!, nur 5 bis 6 Millionen Menschen ernähren und mit Strom aus erneuerbaren Quellen versorgen. Werden alle Höfe auf biologische Landwirtschaft umgestellt, was durchaus Sinn machen würde, sind es noch 4 bis 5 Millionen Menschen, welche die Schweiz ernähren kann. Also sind alle anderen überzählig. Die Bevölkerung muss also auf maximal 6 (Idealerweise 5) Millionen reduziert werden, dies durch Einwanderungsstopp, Repatriierung von (eingebürgerten) Einwanderern und ihren Nachfahren, und Vermehrungs-Verbot für (eingebürgerte) Einwanderer und ihre Nachfahren. Damit der Bevölkerungsrückgang auf maximal 6 Millionen, besser noch 5 Millionen, Einwohner sozial und volkswirtschaftlich verträglich abläuft, braucht es um die 30 Jahre!!! Die Übervölkerung ist das Problem Nummer 1 und Umweltproblem Nummer 1 der Schweiz. Da sieht man, in welche Scheisse die Bundes-Irren im Bundes-Irrenhaus die Schweiz geritten haben.

https://www.aargauerzeitung.ch/schweiz/begrenzungsinitiative-nun-bringt-karin-keller-sutter-das-schengen-abkommen-ins-spiel-138845797
Die Lügentante Karin Keller-Sutter hat "vergessen" zu sagen, dass die Schweiz nur 5 bis maximal 6 Millionen Menschen ernähren kann.


Andere Lügenmärchen des Bundesrates


https://www.nzz.ch/meinung/der-bundesrat-spricht-mehr-gelder-fuer-die-srg-und-bricht-damit-sein-eigenes-versprechen-ld.1552346
Der Bundesrat hat also gelogen, damit die No-Billag-Initiative abgelehnt wird.

https://www.blick.ch/news/politik/weil-politiker-mehr-tv-gebuehren-fordern-srg-gegner-drohen-mit-zweiter-no-billag-initiative-id15701263.html
Und Schwupps, schon wieder eines.

https://www.tagesanzeiger.ch/schweiz/standard/antirassismusstrafnorm-wird-nur-selten-angewendet/story/28384256
https://www.nzz.ch/schweiz/erweiterte-anti-rassismus-strafnorm-bund-und-parlament-sagen-ja-ld.1529156
Dieselben Lügen hat der Bundesrat 1994 schon erzählt. Man lese es hier nach: Volksabstimmung vom 25.9.1994, Erläuterungen des Bundesrates.pdf [435 KB] Wegen den Lügen wurde der Artikel auch angenommen, anschliessend gingen die Jagd und Hetze gegen Nicht-Rot-Grüne los.
Die Meinungs-Äusserungs-Freiheit ist sakro-sankt, und kann auch durch "übergeordnetes" Recht nicht eingeschränkt werden.

https://www.nzz.ch/schweiz/nationalrat-gegen-islamisten-gesetz-ld.1507684
"...Der Bundesrat bekämpfe alle radikalen Strömungen, sagte Justizministerin Karin Keller-Sutter. Sie erinnerte daran, dass viele Forderungen schon heute erfüllt werden könnten. So würden etwa Einreiseverbote erlassen. Straffällige Ausländer könnten mit einem Landesverweis belegt werden..."
Der Bundesrat macht gar nichts gegen den Islam, aber für die Islamisierung. Die Kopftuchgewächse werden ständig mehr.
"...«Wir nehmen das ernst, sagte Keller-Sutter.»..."
Und wieder ein Lügenmärchen.
"...Die präventive Überwachung aller Moscheen sei jedoch aus Gründen der Verhältnismässigkeit nicht möglich..."
Es ist also nicht verhältinismässig, Terroristen zu überwachen. Eine rot-grüne Begründung, um die Schwesterideologie Islam der Rot-Grünen zu schützen und deren Ausbreitung zu fördern.
Der Bundesrat weiss genau, dass der Islam ein Problem ist, das immer noch grösser wird.

E-Voting ist unsicher, alles andere ist gelogen. Das einzig sichere an E-Voting ist, dass es unsicher ist :-)

https://www.nzz.ch/schweiz/sozialdetektive-bleiben-nun-doch-anonym-ld.1476039
Schon wieder. Um die StimmbürgerInnen zu manipulieren, hat der Bundesrat gelogen.

https://www.tagesanzeiger.ch/schweiz/standard/die-selbstbestimmungsinitiative-ist-ein-gefaehrliches-experiment/story/13012043
Der Titel «Die Selbstbestimmungsinitiative ist ein gefährliches Experiment» ist ein totales Lügemnärchen,
Anschliessend wurde der Titel des Artikels geändert.
Der neue Titel «Die SVP-Initiative schafft Unsicherheit» ist noch verlogener, denn die Annahme der Initiative schafft eben Sicherheit, wenn man die Initiative richtig umsetzt.

Der Jugoslawien-Krieg in den 90ern
Der Bundesrat hat gesagt, dass wir Flüchtlinge aufnehmen, und die nach Ende des Krieges zurück müssen. Der Krieg ist seit 2000 zu Ende. Alle sind hiergeblieben.



NSP - PNS
Wir sind die Sozialdemokratische Partei der Schweiz mit nationaler Ausrichtung!
National Sozialdemokratische Partei
Partie National-Social-Démocrate
Partito Nazional-Social-Democratica