Allgemein:

Startseite

Die Entopiophobie der Rot-Grün-Regenbogenfarbigen

Linksextreme Zensur von Leser-Kommentaren

Tagesanzeiger: Meine zensurierten Leser-Kommentare

NZZ: Meine zensurierten Leser-Kommentare

Definition Linksextremismus / politische Linke

Kunst

Meinungsäusserungs-Freiheit / Gesinnungs-Freiheit

Lügenverbreiter barrikade.info

Impressum und Kontakt

Bundesratsfoto 2018

Bundesratsfoto 2017

Starfield Bildschirmschoner Screensaver Download

Die Sozialdemokratische Partei der Schweiz mit nationaler Ausrichtung - National Sozialdemokratische Partei NSP-PNS

Bitte beachten: Leser-Kommentare und Leserbriefe sind immer persönliche Meinungen, ausgenommen dort, wo objektive Wahrheiten geschrieben werden.

neue zürischnuri zeitung - unendlich pol. korrekt!

Wir garantieren Bildungs-Abstinenz und Zensur!

Deine tägliche Dosis Impfstoff gegen das Denken, die Vernunft und die Schweiz. (Frei nach Christoph Mörgeli)


Meine in der NZZ zensurierten Leser-Kommentare.

Nicht veröffentlichte Antworten von mir auf andere Leser-Kommentare kann ich nicht auflisten, weil der Link der NZZ auf Leser-Kommentare nicht funktioniert. Es werden also nur Leser-Kommentare aufgelistet, welche sich direkt auf den Artikel und nicht auf einen anderen Leser-Kommentar beziehen.
Dann kommt es auch vor, dass Leser-Kommentare veröffentlicht werden, und nach ein paar Tagen wieder verschwinden. Diese sind dann selbst im Disqus-Konto nicht mehr vorhanden. Der Moderator manipuliert also mein Disqus-Konto.
Man muss davon ausgehen, dass Leser-Kommentare von anderen auch zensuriert werden, sobald sie nicht links sind.
Der neuste Kommentar ist immer zuoberst, der älteste zuunterst.
Mittels Veröffentlichung bzw. Nicht-Veröffentlichung von Leser-Kommentaren und mittels Veröffentlichung bzw. Nicht-Veröffentlichung von Artikeln wird die öffentliche Meinung seit mindestens den 90ern schön nach Links gezogen. Dazu kommen Mobbing- und Hass-Kampagnen gegen solche (Personen oder Gemeinschaften), welche es wagen, eine nicht-linke Meinung zu haben, z.B. gegen die SVP.

Am 29.6.2016 habe ich folgendes E-Mail von der NZZ-Community erhalten:
"Guten Tag,
Wie Sie vielleicht bereits festgestellt haben, ist es Ihnen seit Dienstagabend nicht mehr möglich, auf nzz.ch zu kommentieren. Wir haben Ihre Kommentare des vergangenen Monats analysiert. Da Sie unsere Netiquette (http://www.nzz.ch/willkommen-in-der-kommentarspalte-von-nzzch-1.18307909) mehrmals und massiv verletzt haben, sind wir zum Schluss gekommen, dass Ihre Kommentare einem sachlichen Diskussionsklima auf nzz.ch nicht zuträglich sind.
Wir haben uns deshalb entschieden, Sie zu sperren.
Freundliche Grüsse,
Das NZZ-Community-Team
Neue Zürcher Zeitung AG
Postfach . 8021 Zürich
Tel. +41 (44) 258 10 00 Fax +41 (44) 258 18 39
leserservice@nzz.ch - www.nzz.ch/leserservice"
Ich bin bei der NZZ wieder zu 100 % gesperrt. Meine Meinung: Als Vorwand wird die Verletzung der Netiquette vorgeschoben. Tatsächlich hat man mich aber gesperrt, weil meine Meinungen massiv mehrheitsfähig und politisch nicht korrekt sind.

Neue und massivere Zensur bei der NZZ ab 8.2.2017
Die NZZ verschärft die Zensur ab 8.2.2017 massiv, wie hier https://www.nzz.ch/feuilleton/in-eigener-sache-warum-wir-unsere-kommentarspalte-umbauen-ld.143568 in der NZZ selbst nachzulesen ist.
Dem verdrehten Lügen-Geschwurbel-Artikel entnehme ich, dass die Kommentar-Funktion ausgeschaltet wird, weil sich immer mehr Leser-Kommentatoren beschwert haben, weil ihre Kommentare nicht freigeschaltet wurden, obwohl die Kommentare der Netiquette der NZZ entsprochen haben. Dies bedeutet auch, dass immer mehr Kommentare zensuriert wurden. Zensuriert wurden die Kommentare, weil die Kommentare nicht politisch korrekt, also nicht-links, waren.
Damit diese für die NZZ, und auch die Schweiz, sehr nachteilige Situation von zunehmender Zensur bei der NZZ nicht bekannt wird, hat man kurzerhand das System so geändert, dass sich Zensur von alleine ergibt und die NZZ immer behaupten kann, sie würde nicht zensurieren. Natürlich kann sie nicht mehr derart zensurieren wie vorher, was sie auch nicht muss, denn das neue System macht es.
Die Meinung der Stimmbürger geht also immer weiter weg von der Meinung der von den Linken kontrollierten Medien. Das schliesse ich aus diesem Vorgehen.

Meine Meinung: Bitte kündigen Sie ihr NZZ-Abo per sofort und verlangen das Geld zurück. Danke im Namen der Aufklärung und der Meinungsäusserungs-Freiheit. Alternativ lassen Sie das Abo einfach auslaufen. Dann fällt nicht so auf, dass Sie evt. ein Freigeist sind.

Kommentare ab 29.6.2017

In der NZZ habe ich selbverständlich darauf geachtet, wie ich alles schreibe. Hier muss ich es nicht. Ich wurde wegen des Inhalts und nicht wegen des Tons gesperrt.

Ab 23.2.2018 liste ich hier auch die nicht veröffentlichten Kommentare im Blick auf.


Februar 2019





https://www.nzz.ch/international/deutschland/hans-georg-maassen-viele-haben-angst-ihre-meinung-frei-zu-aeussern-ld.1460428
Wie es sich für die rot-grüne Sozi-Tröte NZZ gehört, fehlt die Kommentar-Funktion. Schlauer Fuchs, wer Böses dabei denkt.
In der Schweiz ist es übrigens auch so. Und ich wundere mich, dass mir mein Web-Server auf Druck der Rot-Grünen noch nicht gesetzeswidrig abgestellt wurde. Vor ein paar Jahren war das noch gang und gäbe, dass gesetzeswidrig Webseiten abgestellt oder gar nicht zugelassen wurden. Machen wir Fortschritte?

https://www.blick.ch/news/ausland/sonst-muessen-wir-sie-freilassen-trump-fordert-europa-zur-ruecknahme-von-is-kaempfern-auf-id15173351.html
Nein, ganz lieber Donald. Der Müll (Muslime) hat bei uns, den Menschen, nichts zu suchen. Euthanasier den Abschaum (Muslime) und danach ab in den Ofen, damit nur Asche vom Müll-Abschaum (Muslime) übrig bleibt.
Der Islam und die Muslime gehören in den Nahen Osten, und nicht in die Welt hinaus. Der Islam und die Muslime sind spirituelle, physische und psychische Umwelt-Verschmutzung.
Unsere Rot-Grünen kannst Du auch noch haben.
Das ganz Richtige: Den Müll (Muslime) nach Mekka exportieren, denn dort kommt der Müll (Muslime und Islam) her.

https://www.blick.ch/news/schweiz/eine-handvoll-faelle-in-der-schweiz-brustimplantate-koennen-zu-krebs-fuehren-id15173332.html
Ein linksextremes Lügen-Märchen des linksextremen Lügen-Mediums Blick. Es geht nur darum, den Frauen die Möpse und den Männern die Freude daran zu nehmen.

https://www.blick.ch/news/wirtschaft/swissrail-zweifelt-an-versprochener-swissness-bei-bombardier-doppelstoeckern-aluminiumprofile-in-china-statt-im-wallis-hergestellt-id15172988.html
Als ich im Metallhandel tätig war, musste ich auch Ursprungszeugnisse fälschen, von Ungarn auf Schweiz.

https://www.luzernerzeitung.ch/schweiz/cannabis-neuanlauf-fuer-legales-kiffen-ld.1094651
https://www.aargauerzeitung.ch/schweiz/volksinitiative-geplant-legalisierung-von-cannabis-erhaelt-neuen-schub-134096909
In den Initiativ-Text muss aber rein, dass bei gesundheitlichen Problemen wegen dem Hanf-Konsum die Allgemeinheit weder direkt noch indirekt (z.B. via vom Steuerzahler finanzierte Stiftungen) weder mit Steuern noch mit Versicherungs-Prämien die Heilungskosten bezahlt, auch keine Haftpflichtfälle inkl. Sachschäden.

https://www.blick.ch/news/politik/nach-den-kampfjets-die-aufruestung-mit-neuen-panzern-weitere-milliarden-ausgaben-bei-der-armee-id15172578.html
Die Schweiz braucht zusätzliche (!) Panzer. Die Alten kann man sicher noch 10 bis 20 Jahre gebrauchen. Das Geld dafür ist dem Asyl- und Flüchtlingswesen und der Entwicklungshilfe zu belasten.

https://www.blick.ch/news/ausland/mit-15-reiste-sie-nach-syrien-schwangerer-is-teenie-19-will-grossbritannien-zurueckkehren-id15173017.html
Der Müll darf nicht mehr nach Europa reingelassen werden.
Und europaweit muss der Islam verboten und die Muslime inkl. ihrer rot-grünen Freunde repatriiert werden.

https://www.blick.ch/news/schweiz/5-jahre-haft-drohen-fedpol-ermittelt-gegen-ex-postauto-chef-landolf-id15173333.html
Keine Angst, die Jusitz-Immunen erhalten immer irgendeinen Ablass :-)

https://www.nzz.ch/schweiz/zuwanderung-aus-der-eu-neue-zahlen-zur-svp-initiative-ld.1460095
Die Schweiz ist übervölkert und die Bevölkerung muss deswegen auf 5 bis 6 Millionen verkleinert werden 1. mit Einwanderungsstopp und 2. mit der Repatriierung der 4 Millionen (eingebürgerten) Einwanderer.

https://www.nzz.ch/wirtschaft/arbeitsgesetz-staenderatskommission-will-regeln-lockern-ld.1460183
Und wenn die Kader-Gewächse dann ein Burn-Out haben kann die Krankenkasse zahlen? Nein Danke.

https://www.nzz.ch/schweiz/schengen-nicht-gefaehrden-keller-sutter-wirbt-fuer-schaerferes-waffenrecht-ld.1459866
https://www.nzz.ch/schweiz/nein-zum-waffenrecht-kommt-es-automatisch-zum-ende-von-schengen-ld.1459666
Die üblichen Lügenmärchen des Bundesrates, um ein eu-freundliches Abstimmungsergebnis durchzustieren.
Sobald E-Voting flächendeckend eingeführt ist, werden die Abstimmungsergebnisse in den Datenbanken manipuliert :-)

https://www.nzz.ch/schweiz/kommission-will-ehe-fuer-homosexuelle-paare-oeffnen-ld.1460039
https://www.nzz.ch/schweiz/ehe-fuer-alle-wer-die-ehe-staerken-will-oeffnet-sie-fuer-alle-ld.1460040
Das Verbot für gleichgeschlechtliche Paare ist längst überfällig.

https://www.aargauerzeitung.ch/aargau/aarau/bluttat-in-aarau-polizei-verhaftet-kroaten-28-aus-region-dank-aufwendiger-ermittlungsarbeit-134086337
Ich habe damit gerechnet, dass es ein Kulturbereicherer ist.
Allerdings hoffe ich, dass da Handfestes vorliegt, und man nicht einfach jemanden verhaftet hat, um der Öffentlichkeit einen Täter zu präsentieren.

https://www.nzz.ch/international/afghanen-fuerchten-den-abzug-der-amerikaner-ld.1459661
Im Artikel wird verschwiegen, dass der Islam das Problem ist.

https://www.luzernerzeitung.ch/schweiz/erneut-milliardenuberschuss-fur-den-bund-ld.1093794
Dann ist ja genug Geld vorhanden, um den Muslimen, Flüchtlingen und Asylbewerbern die Zwangs-Repatriierung zu finanzieren.

https://www.luzernerzeitung.ch/zentralschweiz/luzern/spange-nord-auch-ein-langer-tunnel-faellt-bei-den-quartieren-durch-ld.1091875
Es braucht einen Einwanderungsstopp und die Repatriierung aller Einwanderer und der Eingebürgerten, dann bleiben noch ca. 5 bis 6 Millionen Einheimische übrig und die Verkehrsprobleme und die übervölkerte Multi-Kulti-Sozi-Müllhalde Schweiz sind Geschichte.

https://www.aargauerzeitung.ch/aargau/wyna-suhre/landesverweis-wegen-haeuslicher-gewalt-mann-quaelte-facebook-bekannte-monatelang-134078802
Aussage gegen Aussage und keine Beweise und die Richterin getraut sich tatsächlich einen Schuldspruch zu fällen. Das ist eine vollkrasse Nummer. Ich hoffe der Beschuldigte zieht das Urteil weiter und macht noch eine Anzeige wegen Amtsmissbrauchs.
Der Richterin lebt noch im Mittelalter oder in einem Nebel religiöser Wirrnis oder sonst einer schrägen Sache. Schlechte Drogen erwischt?

https://www.blick.ch/auto/news_n_trends/premiere-des-vw-passat-am-genfer-autosalon-der-fortschritt-steckt-unter-dem-blech-id15167878.html
Schön wäre, wenn man das Auto auch ohne den Touchscreen-Cloud-Brunz haben könnte.

https://www.blick.ch/news/ausland/willkommenskultur-ist-out-bei-der-cdu-kramp-karrenbauer-krempelt-merkels-asylpolitik-um-id15165660.html
Sie soll das Asyl- und Flüchtlingswesen rückwirkend per 1.1.1990 auf das geografische Westeuropa festlegen und Merkel in eine Burka einpacken und nach Mekka ausschaffen.

https://www.nzz.ch/schweiz/rahmenabkommen-eu-macht-druck-die-schweiz-laesst-sich-zeit-ld.1459397
Die Schweiz braucht kein Rahmen-Abkommen, die Schweiz braucht die Kündigung des PFA.

https://www.nzz.ch/international/russlands-politiker-traeumen-von-der-abschottung-des-russischen-internets-ld.1459253
Das ist ein starker Hinweis darauf, dass Russland sich noch stärker in eine totalitäre Richtung bewegt. Wenn das umgesetzt wird, ist das ein Fehler.

https://www.nzz.ch/zuerich/judenhass-auf-youtube-neonazi-band-kommt-straflos-davon-ld.1459170
"...Gescheitert sind die Ermittler aber nicht am hiesigen Gesetz, sondern an den amerikanischen Behörden..."
Das ist eine unsäglich widerliche Lüge des dunkelroten Hetzblattes NZZ. In den USA sind solche Texte schlichtweg nicht verboten, sondern durch die Meinungsäusserungs-Freiheit gedeckt. Da der Grundsatz der doppelten Strafbarkeit gilt, konnten die USA die Daten gar nicht weitergeben, ohne selbst die eigenen Gesetze zu verletzen.
Und Youtube hätte sowieso nichts selbst weitergeben dürfen, wegen der Verletzung von Datenschutzgesetzen.

https://www.luzernerzeitung.ch/schweiz/mit-betverbot-gegen-ticinistan-ld.1093507
https://www.watson.ch/schweiz/gesellschaft%20&%20politik/949011520-tessiner-burkaverbot-initiant-schmiedet-neue-plaene
"...Ein Verbot zu installieren, sei aber unverhältnismässig – und problematisch mit Blick auf die in der Verfassung garantierte Religionsfreiheit..."
Die Aussage ist falsch. Die Bundesverfassung gewährleistet keine Religionsfreiheit. Sie gewährleistet lediglich die Glaubensfreiheit, und die ist immer noch vorhanden, wenn der Islam als Religion verboten ist.
Wenn der Inhalt der islamischen Gebete gegen die CH-Gesetze verstösst, frage ich mich, wieso diese Gebete nicht übersetzt und veröffentlicht werden.
"...Er leiert den Text hinunter, ohne ihn zu hinterfragen», sagt sie..."
Es ist trotzdem ein Gesetzbruch.

https://www.blick.ch/community/kommentieren-auf-blick-was-wir-aus-der-diskussion-um-die-kommentare-mitnehmen-id15160429.html
Lügenmärchen einer den Lügen-Medien zugehörigen Lügen-Zeitung.
Zensuriert wird primär nach politischem Inhalt und Personen.

https://www.nzz.ch/schweiz/kohaesionsmilliarde-kommission-will-konkrete-bedingungen-stellen-ld.1459072
Das Geld darf gar nicht bezahlt werden.

https://www.aargauerzeitung.ch/schweiz/rekordzahl-von-sans-papiers-erhalten-aufenthaltsbewilligung-134070407
Wer keine Papiere hat, muss in die Botschaft seines Herkunftlandes gebracht werden, und darf diese erst wieder mit Pass zum Zweck der Ausreise verlassen.

https://www.aargauerzeitung.ch/aargau/lenzburg/millionen-projekt-aargauer-unternehmer-rolf-kasper-plant-weiteres-hotel-am-hallwilersee-134075581
In der Schweiz darf auf noch nicht bebautem Land nicht mehr bebaut werden. Gebt ihm Beton zu essen.

https://www.aargauerzeitung.ch/aargau/kanton-aargau/nur-fuer-maenner-basler-druiden-wollen-in-zofingen-eine-loge-gruenden-134074660
Ein Druiden-Orden, der mit Druiden nichts zu tun hat, muss man entweder verbieten oder zwangsweise den Namen ändern.

https://www.luzernerzeitung.ch/zentralschweiz/luzern/staufreie-stadt-so-funktioniert-es-ld.1092501
Die Klinik finanziert überhaupt nichts, denn die Krankenkassen zahlen.

https://www.nzz.ch/schweiz/eu-rahmenabkommen-wie-ein-ja-aber-aussehen-koennte-ld.1458540
Die Schweiz braucht das Rahmenabkommen nicht. Die Schweiz braucht die Kündigung des PFA.

https://www.aargauerzeitung.ch/schweiz/fluechtlinge-sollen-zum-traumatest-waere-da-bloss-nicht-der-interessenskonflikt-134064982
Das Asyl- und Flüchtlingswesen muss rückwirkend per 1.1.1990 auf das geografische Westeuropa festgelegt werden.

https://www.watson.ch/schweiz/wirtschaft/870679250-geheimer-bericht-kritisiert-rahmenabkommen-mit-der-eu
Das war schon Mitte der 90er so, dass die Schweiz der EU beitreten und ein paar Jahre später aufgelöst werden soll. Die halbdirekte Demokratie der Schweiz stört die Könige (Präsidenten) in den europäischen Ländern und in Brüssel. Wobei die CH-Demokratie ja auch nicht besser funktioniert als eine Monarchie: Statt dass das Königs-Irrenhaus bestimmt, bestimmt das Bundes-Irrenhaus, ohne Rücksicht auf Abstimmungs-Ergebnisse.
Die Schweiz braucht kein Rahmenabkommen, die Schweiz braucht die Kündigung des PFA.

https://www.luzernerzeitung.ch/zentralschweiz/uri/mediale-rudelbildung-wird-geklart-ld.1092346
Was ist mit dem Polizisten, der Beweismitel gefälscht hat? Da schaut niemand hin.

https://www.luzernerzeitung.ch/zentralschweiz/luzern/auch-in-rothenburg-wird-verdichtet-gebaut-und-gewaesserraum-geschuetzt-ld.1090874
In der Schweiz leben bereits fast doppelt so viele Menschen, wie die Schweiz selbst ernähren kann.

https://www.aargauerzeitung.ch/ausland/halber-monatslohn-fuer-ein-kilo-fleisch-in-venezuela-kaempfen-die-einwohner-ums-ueberleben-134064259

So gefällt es unserern rot-grünen Linken und so wollen sie es in der Schweiz auch haben. Selber werden sie sich natürlich den Bauch und das Portemonnaie trotzdem sehr gut füllen.
"...Auch die Lebensmittel für die CLAP-Kisten muss Venezuela im Ausland einkaufen, weil es selber nicht mehr in der Lage ist, Grundnahrungsmittel zu produzieren..."
Die Schweiz kann auch nur die Hälfte der Bevölkerung ernähren. Der Rest muss jeden Tag aus der ganzen Welt importiert werden. Gemäss unseren rot-grünen Linken und den feudalistisch-kapitalistischen Rechten soll es noch schlimmer werden, denn man Bevölkerungswachstum, bis die Schweiz eine Stadt ist.

https://www.aargauerzeitung.ch/wirtschaft/credit-suisse-praesident-urs-rohner-die-schweiz-sollte-bald-ein-abkommen-mit-der-eu-abschliessen-134064544
Die Schweiz sollte noch dieses Jahr das Personenfreizügigkeits-Abkommen mit der EU per 2019 kündigen und die Einwanderung auch sonst ganz stoppen, weil beinahe doppelt so viele Menschen in der Schweiz leben, wie die Schweiz ernähren kann.

https://www.nzz.ch/schweiz/wer-e-voting-hackt-erhaelt-bis-zu-50-000-franken-ld.1458123
1.
Diejenigen, welche Interesse an Manipulationen haben, werden sich kaum daran beteiligen. Denn die wollen nicht offenlegen, wo Schwachstellen liegen. Und die Belohnungen sind viel zu niedrig um internationale Spitzenhacker aus dem Bett zu holen. Mit Absicht natürlich, denn man will die Schwachstellen nicht aufgedeckt haben :-)
Heil der Urne!
2.
Eine Schwachstelle habe ich seit längerem gefunden bzw. ich weiss, wie man sie möglicherweise nutzen kann, um genügend Stimmen so zu ändern, dass das Abstimmungsergebnis umgedreht wird. Allerdings ist es nicht eine Software-Schwachstelle, sondern eine organisatorische Schwachstelle, die auch nicht geschlossen werden kann. Bei der Abstimmung- bzw. Wahl an der Urne existiert diese Schwachstelle systembedingt nicht.
Heil der Urne!
3.
Irgendwo habe ich gelesen, das System der Post (Es stammt von der EU-Firma https://www.scytl.com/en/ ) schlage Alarm, wenn es angegriffen wird.
Annahme 1: Abstimmungswochende, am Sonntag 5 Minuten vor Schliessung des Wahllokals schlägt das System Alarm, wird die Abstimmung wiederholt oder was passiert?
Annahme 2: Abstimmungswochende, am Sonntag 5 Minuten nach Schliessung des Wahllokals schlägt das System Alarm, wird die Abstimmung wiederholt oder was passiert?
Wann und wie wird die Öffentlichkeit über den Alarm vollständig und wahrheitsgemäss informiert?
Heil der Urne!
4.
Für den Test wird der Quellcode für registrierte Benutzer zugängllich gemacht, er darf aber nicht öffentlich gemacht werden. Echt schräg.
Wer garantiert, dass der Quellcode z.B. 2020 nicht für eine Abstimmungs-Manipulation missbraucht wird, da er ja jetzt zugänglich ist?
Wie kann ich überprüfen, ob nach dem "Test" der an 4 Abstimmungen pro Jahr für jeweils 4 (vier!) Wochen verwendete, angeblich sichere, Quellcode auch verwendet wird, oder ob nicht ein anderer Code verwendet wird?
Heil der Urne!

5.
Der Test soll nichts anderes als eine Propaganda-Keule der E-Voting- und Manipulations-Befürworter gegen die Initiative E-Voting Moratorium sein, und kommt deshalb mit dem Start der E-Voting-Moratoriums-Initiative. Schlauer Fuchs, wer Böses dabei denkt.
Interessanterweise hat die Webseite auch keine Kontakt-Information, Postadresse, Verantwortlicher usw. :-) Lediglich ein "Support" steht zur Verfügung.
Heil der Urne!
6.
Die Software stammt von der Firma https://www.scytl.com/en/#. Die Firma stammt aus dem demokratischen Entwicklungs-Land und EU-Mitglied Spanien. Die EU ist auch ein Regime und keine Demokratie.
Spanien hat 2 Könige: Den Monarchen und den Präsidenten der parlamentarischen "Demokratie". Parlamentarische "Demokratien" sind keine Demokratien sondern Königreiche, weil der Präsident die Macht eines Königs hat. Und die wollen wissen, was Demokratie ist?
Ohne Beweis des Gegenteils finanziert sich die Firma aus Fördergeldern des EU-Regimes, somit auch klar ist, dass es um Manipulationen von Wahlen und Abstimmungen geht. Zudem vermute ich, dass noch andere dubiose und evtl. kriminelle Geldgeber dahinter stehen.
Die Firma war 2016 an den US-Wahlen beteiligt, welche ja angeblich gehackt wurden, und deswegen wurde Donald Trump Präsident :-)
Heil der Urne
7.
Die Firma wurde ins Leben gerufen und wird finanziert, um weltweit Abstimmungen und Wahlen zu manipulieren. Denn richtige Demokratie ist nicht erwünscht, und selbst in parlamentarischen "Demokratien" kann etwas schieflaufen, nämlich dass plötzlich richtig, also zum Schlechten für das Regime, gewählt wird. Für die Machhaber müssen also mindestens Wahlen manipuliert werden können.
Heil der Urne
8.
Ich habe bei Gitlab ein Konto eröffnet, um den Source Code runterladen zu können. Hier sollte man ihn runterladen können https://gitlab.com/swisspost/evoting-solution , der Link stammt von der Post-Webseite. Dort ist der Source Code nicht zu finden, ausser einer Liste von Mitgliedern, die man nicht kontaktieren kann, ist nichts zu finden. In der Post-Webseite steht auch das: "A Gitlab.com account and registration with Swiss Post are required to view the source code." Wie man die "registration with Swiss Post" erhält, steht nirgends. Ich habe mal beim Support angefragt. Und dann kann man es selber noch anschauen:
https://www.post.ch/en/business/a-z-of-subjects/industry-solutions/swiss-post-e-voting/e-voting-source-code
Ach so. Ich habe gemeint, der Registrieren-Knopf sei für Gitlab
8.2.2019
9.
Wenn man einen richtigen Test machen will, muss man ihn an die grosse Glocke hängen, und das international. Das macht man aber nicht, weil die Gefahr besteht, dass die Software-Schwachstellen offengelegt werden
9.2.2019
Der Kommentar wird bei den Lügenmärchen des Bundesrates weitergeführt bzw. dort separat abgehandelt.

https://www.luzernerzeitung.ch/schweiz/unterschriftensammlung-neue-formen-sind-gefragt-ld.1091386
"...Die Sammelplattform Wecollect verweigert einer CVP-Initiative die Unterstützung. Das ist legitim..."
Nein, es ist nicht legitim. Denn die CVP wird wegen ihrer politischen Gesinnung diskriminiert. Und das ist gemäss Bundesverfassung verboten.

https://www.blick.ch/news/arda-b-35-stach-auf-bub-14-ihre-faule-ausrede-vor-gericht-so-macht-man-das-in-mazedonien-id15154486.html
Hätte sie das gemacht, was sie wollte, hätte ich ein gewisses Verständnis.
Für das, was sie gemacht hat, habe ich kein Verständnis. Und ihre Kriegs-Trauma gehen die Schweiz nichts an und interessieren uns auch nicht.
Komm gut nach Hause.

https://www.tagesanzeiger.ch/digital/computer/windows7nutzer-bitte-umsteigen/story/28756653
"...Daher wird es zum unvertretbaren Risiko, Windows 7 weiter in Betrieb zu halten..."
Die Aussage ist falsch. Selbst wenn nach 2020 irgendwelche Schwachstellen auftauchen sollten, ist man noch 1 unter ca. 500'000'000 Win 7 Nutzern. Zudem lässt sich für Fr. 20.-- bis 30.-- p.a. eine Internet Security installieren. Problem gelöst, ausser das gesunde Misstrauen wurde durch Paranoia ersetzt.

https://www.tagesanzeiger.ch/schweiz/standard/folterexperten-untersuchen-die-schweiz/story/16007773

Die roten Diktaturen weltweit darf man natürlich nicht besuchen, denn über die Roten darf man nicht die Wahrheit erzählen. Jude do.

https://www.nzz.ch/schweiz/jean-zieglers-stalinisten-connection-ld.1456331
Er weiss ganz genau, was er tut.

https://www.nzz.ch/schweiz/die-standortsuche-fuer-letzte-bundesasylzentren-harzt-ld.1456294
Das Asyl- und Flüchtlingswesen muss rückwirkend per 1.1.1990 auf das geografische Westeuropa festgelegt werden. Macht mich zum Vorgesetzten von BR und PL und ich setze es um.

https://www.aargauerzeitung.ch/schweiz/kosten-fuer-eskalationen-tragen-demonstranten-fuerchten-um-ihre-rechte-134042471
"...Kritik am Gesetz kommt von der Präsidentin der Grünen, Regula Rytz. «Ein Ja würde unserer Demokratie schaden», sagt sie..."
Regula Rytz hat kein Interesse daran, dass die Bundesverfasung eingehalten wird, also darf sie das Wort Demokratie weder schreiben noch sagen.

https://www.watson.ch/spass/lifestyle/101991538-frau-hat-40-000-follower-weil-sie-penis-strecken-joggt
Da hat der Feministinnen-Abschaum aber gar nicht Freude!

https://www.nzz.ch/international/die-uiguren-werden-von-der-islamischen-welt-im-stich-gelassen-ld.1455254

China ist durch und durch sozial-demokratisch. Und nicht kommunistisch, wie uns Verdreher weis machen wollen. Sozial-Demokraten sind intolerant und totalitär. Sonst hätte China die Uiguren und ihr Land längst freigegeben.
Das wäre chinesisch: Was zu China gehören will, soll zu China gehören, was nicht zu China gehören will, soll nicht zu China gehören.
Xi Jinping ist dunkelroter Darmausgang wie die gesamte selbsternannte Führungsriege Chinas, und das sind keine Chinesen, sondern eben Dunkelrote.

https://www.aargauerzeitung.ch/schweiz/tamara-funiciello-wahrscheinlich-bin-ich-weniger-provokant-als-meine-vorgaenger-134039665

Sie ist gleich bescheuert wie ihre Vorgänger. Der Unterschied ist, dass sie den Armen und Hungernden in Afrika das Essen stiehlt.

https://www.nzz.ch/zuerich/demo-fuers-klima-tausende-in-der-schweiz-fordern-klimaschutz-ld.1456813
https://www.watson.ch/schweiz/liveticker/283586634-klimastreik-jugendliche-gehen-fuers-klima-auf-strasse
Die sind schön bescheuert!
1. wollen sie das Überbevölkerungs-Problem der Schweiz nicht angehen. Wegen der Überbevölkerung müssen jeden Tag sämtliche Lebensmittel für 3 Millionen Menschen in die Schweiz importiert werden, mit dem dazugehörenden CO2 Austoss :-) Dieses Problem wollen die Demonstranten auch nciht angehen, weder hier noch in einer anderen Nation.
2. ist der CO2-Ausstoss der Schweiz 40 % zu hoch, weil die Schweiz 40 % übervölkert ist. Dieses Problem wollen die Demonstranten auch nciht angehen, weder hier noch in einer anderen Nation.
3. ist die Klimageschichte der Erde voll von mehr oder weniger regelmässigen Temperatur-Schwankungen. Wir gehen auf die nächste Eiszeit zu, auch wenn die erst in 10'000 Jahren kommt.
Think global, act local.

https://www.nzz.ch/meinung/zersiedelungsinitiative-nullwachstum-schadet-der-schweiz-ld.1453937
"...Nullwachstum schadet der Schweiz..."
Da hat die NZZ recht, zieht aber die falsche Schlussfolgerung, wie es sich für ein linkes Hass-Blatt der Lügen-Medien gehört. Es braucht negatives Wachstum, also Schrumpfung, der schweizer Wirtschaft und der Bevölkerung in der Schweiz. In der Verfassung muss eine Obergrenze von 6 Millionen Menschen für die Bevölkerung verankert und alle Überzähligen repatriiert werden. Die Schweiz selbst kann nur 6 Millionen Menschen ernähren, also sind alle anderen überzählig.

https://www.nzz.ch/schweiz/die-gletscherinitiative-will-die-co2-reduktion-in-der-verfassung-verankern-den-klimastreikenden-geht-das-zu-langsam-ld.1456147

Die Schweiz stösst zuviel CO2 aus, weil in der Schweiz zuviele Menschen leben. 6 Millionen ist das Maximum und das gehört in der Verfassung verankert. Maximal 6 Millionen, weil die Schweiz selbst maximal 6 Millionen Menschen ernähren kann.

https://www.nzz.ch/schweiz/zahl-der-asylgesuche-in-der-schweiz-faellt-2018-auf-elf-jahres-tief-ld.1456460
Lügenmärchen, denn jeder Asylbewerber und Flüchtling ist einer zuviel.
Das Asyl- und Flüchtlingswesen muss rückwirkend per 1.1.1990 auf das geografische Westeuropa festgelegt werden.

https://www.nzz.ch/meinung/eu-rahmenabkommen-economiesuisse-fordert-klarstellungen-ld.1456425
Economiesuisse ist ein klassischer Hochstapler-Verein und Heinz Karrer ein Berufs-Hochstapler. Grund: Economiesuisse vertritt nicht die Wirtschaft, die aus Konsumenten, Selbständigen, Arbeitnehmer und Arbeitgebern besteht, sondern nur die Arbeitgeber.
Ist das strafrechtlich relevant?
Und das Rahmenabkommen braucht die Schweiz nicht.

https://www.aargauerzeitung.ch/schweiz/das-rahmenabkommen-in-fuenf-punkten-konkret-erklaert-134032873
In den Lügen-Medien läuft eine Propaganda-Kampagne für das Rahmenabkommen (Unterdrückungs-Abkommen). Vermutlich ist das Bundes-Irrenhaus der Initiator, denn Lügen-Medien und Bundes-Irrenhaus machen gemeinesame Sache.

https://www.watson.ch/schweiz/eu/747532394-balzaretti-will-diskussion-um-rahmenabkommen-versachlichen
Die Schweiz braucht kein Rahmenabkommen, das ist dem Hintersten und Letzten klar. Wieso will das Bundes-Irrenhaus das Rahmenabkommen trotzdem?



Januar 2019


https://www.nzz.ch/schweiz/das-geschaeft-der-prozessfinanzierer-wenn-der-rechtsstreit-zu-teuer-ist-ld.1455018
Das ist nichts anderes als das System einer feudalistisch-kapitalistischen Bananen-Republik.
Mein Vorschlag: Der Stundenansatz für einen Anwalt beträgt Fr. 400.--. Hier muss angesetzt werden. Die Stundenansätze sind an das Einkommen anzupassen: Eine Stunde darf nicht mehr Kosten, als 0,5 % der letzten definitiven Steuererklärung und Anwälte dürfen Mandaten nicht ablehnen.

https://www.nzz.ch/wirtschaft/wie-viel-leerstand-ist-zu-viel-leerstand-ld.1430072
"...In 19 Kantonen stehen zu viele Wohnungen leer..."
Das ist sozialistische Lügenpropaganda, ganz gemäss der schweizerischen Lügen-Medien.
In der Schweiz hat es zu viele bewohnte Wohnungen. Denn die Schweiz kann 5 bis 6 Millionen Menschen ernähren, also sind alle anderen überzählig.

https://www.blick.ch/news/politik/das-maerchen-von-der-betonwueste-schweiz-ist-92-prozent-natur-id15120829.html
Da liefern die Möchte-gerne-Journalisten des linksextremen Sozi-Hetzblattes Blick mal wieder primitiven Nicht-Journalismus ab.
In der Schweiz hat es noch 1 Million Hektaren Landwirtschaftsland. Damit lassen sich in unserem Klima 5 bis 6 Millionen Menschen ernähren. Also sind alle anderen überzählig, inkl. allen Blick-Mitarbeitern.

https://www.blick.ch/news/ausland/ich-sah-einen-abgetrennten-arm-auf-der-strasse-bewaffneter-schweizer-hilft-nach-terror-anschlag-in-nairobi-id15120287.html
Das war kein Terror-Anschlag, sondern ein islamischer Anschlag! Das Islam- und Muslim-Problem soll wieder schöngeredet werden. Und gemäss unseren Rot-Grünen sind islamische Anschläge kulturelle Bereicherung.

https://www.nzz.ch/schweiz/eu-rahmenvertrag-bundesrat-eroeffnet-offizielle-konsultation-ld.1451833
Der Rahmenvertrag soll ein weiterer Schritt Richtung EU-Beitritt sein.
"...Das wohl grösste strategische Problem der Schweiz ist die Beziehung zur EU..." Das stimmt auf keinen Fall. Die Aussage ist lediglich Propaganda für den Rahmenvertrag, dem ein paar Jahre später der EU-Beitritt folgen soll.
Und nachdem Ueli Maurer mittlerweile auch ein halber EU-Bundesrat ist, ist der EU-Beitritt der Schweiz leider gefährlich nahe.

https://www.nzz.ch/schweiz/svp-parteiprogramm-mit-heimatlichem-anstrich-ld.1450374
Wären da nicht die Angriffe auf den Sozial-Staat im Partei-Programm, würde die SVP dieses Jahr bei den Wahlen locker über die 35 % kommen. Aber eben: In der SVP hat es mehr wohlverzogene Muttersöhnchen, Proleten-Ärsche, Paranoia-Proleten und Runtergesoffene, welche alle immer nur Glück im Leben hatten, als Menschen. FDP do.

https://www.nzz.ch/schweiz/wie-eine-islamische-gruppierung-ein-baselbieter-dorf-in-alarmstimmung-versetzt-ld.1449923
Der Islam und die Muslime haben in der Schweiz keine Existenzberechtigung.

https://www.nzz.ch/international/die-deutsche-polizei-geht-offenbar-mit-einer-grossrazzia-gegen-kriminelle-familien-clans-vor-ld.1451027
Das ist aber politisch gar nicht korrekt, handelt es sich bei Ausländer-Kriminalität doch um kulturelle Bereicherung. Die dumme, vollgefressene und linksextreme Merkel hat sich noch nicht gemeldet und gesagt, dass der Rechtsstaat für ihre Haustiere (Einwanderer) nicht gilt?

https://www.blick.ch/news/schweiz/lobbying-fuer-den-kampfjet-schweizer-offiziere-geniessen-gastmahl-fuer-den-gripen-id15110932.html
Für die Schweiz ist der Gripen denkbar ungeeignet. Der Rafale hat einiges besser abgeschnitten und trotzdem soll der Gripen beschafft werden? Nein Danke. Dass der Gripen den Zuschlag erhalten hätte, deutet auf Korruption und Bestechung hin.

NZZ zensurierte Leserkommentare 2/2018


NSP - PNS
Wir sind die Sozialdemokratische Partei der Schweiz mit nationaler Ausrichtung!
National Sozialdemokratische Partei
Partie National-Social-Démocrate
Partito Nazional-Social-Democratica