Allgemein:

Startseite

Die Entopiophobie der Rot-Grün-Regenbogenfarbigen

Linksextreme Zensur von Leser-Kommentaren

Tagesanzeiger: Meine zensurierten Leser-Kommentare

NZZ: Meine zensurierten Leser-Kommentare

Definition Linksextremismus / politische Linke

Kunst

Meinungsäusserungs-Freiheit / Gesinnungs-Freiheit

Impressum und Kontakt

Bundesratsfoto 2018

Bundesratsfoto 2017

Starfield Bildschirmschoner Screensaver Download

Die Sozialdemokratische Partei der Schweiz mit nationaler Ausrichtung - National Sozialdemokratische Partei NSP-PNS

Bitte beachten: Leser-Kommentare und Leserbriefe sind immer persönliche Meinungen, ausgenommen dort, wo objektive Wahrheiten geschrieben werden.

neue zürischnuri zeitung - unendlich pol. korrekt!

Wir garantieren Bildungs-Abstinenz und Zensur!

Deine tägliche Dosis Impfstoff gegen das Denken, die Vernunft und die Schweiz. (Frei nach Christoph Mörgeli)


Meine in der NZZ zensurierten Leser-Kommentare.

Nicht veröffentlichte Antworten von mir auf andere Leser-Kommentare kann ich nicht auflisten, weil der Link der NZZ auf Leser-Kommentare nicht funktioniert. Es werden also nur Leser-Kommentare aufgelistet, welche sich direkt auf den Artikel und nicht auf einen anderen Leser-Kommentar beziehen.
Dann kommt es auch vor, dass Leser-Kommentare veröffentlicht werden, und nach ein paar Tagen wieder verschwinden. Diese sind dann selbst im Disqus-Konto nicht mehr vorhanden. Der Moderator manipuliert also mein Disqus-Konto.
Man muss davon ausgehen, dass Leser-Kommentare von anderen auch zensuriert werden, sobald sie nicht links sind.
Der neuste Kommentar ist immer zuoberst, der älteste zuunterst.
Mittels Veröffentlichung bzw. Nicht-Veröffentlichung von Leser-Kommentaren und mittels Veröffentlichung bzw. Nicht-Veröffentlichung von Artikeln wird die öffentliche Meinung seit mindestens den 90ern schön nach Links gezogen. Dazu kommen Mobbing- und Hass-Kampagnen gegen solche (Personen oder Gemeinschaften), welche es wagen, eine nicht-linke Meinung zu haben, z.B. gegen die SVP.

Am 29.6.2016 habe ich folgendes E-Mail von der NZZ-Community erhalten:
"Guten Tag,
Wie Sie vielleicht bereits festgestellt haben, ist es Ihnen seit Dienstagabend nicht mehr möglich, auf nzz.ch zu kommentieren. Wir haben Ihre Kommentare des vergangenen Monats analysiert. Da Sie unsere Netiquette (http://www.nzz.ch/willkommen-in-der-kommentarspalte-von-nzzch-1.18307909) mehrmals und massiv verletzt haben, sind wir zum Schluss gekommen, dass Ihre Kommentare einem sachlichen Diskussionsklima auf nzz.ch nicht zuträglich sind.
Wir haben uns deshalb entschieden, Sie zu sperren.
Freundliche Grüsse,
Das NZZ-Community-Team
Neue Zürcher Zeitung AG
Postfach . 8021 Zürich
Tel. +41 (44) 258 10 00 Fax +41 (44) 258 18 39
leserservice@nzz.ch - www.nzz.ch/leserservice"
Ich bin bei der NZZ wieder zu 100 % gesperrt. Meine Meinung: Als Vorwand wird die Verletzung der Netiquette vorgeschoben. Tatsächlich hat man mich aber gesperrt, weil meine Meinungen massiv mehrheitsfähig und politisch nicht korrekt sind.

Neue und massivere Zensur bei der NZZ ab 8.2.2017
Die NZZ verschärft die Zensur ab 8.2.2017 massiv, wie hier https://www.nzz.ch/feuilleton/in-eigener-sache-warum-wir-unsere-kommentarspalte-umbauen-ld.143568 in der NZZ selbst nachzulesen ist.
Dem verdrehten Lügen-Geschwurbel-Artikel entnehme ich, dass die Kommentar-Funktion ausgeschaltet wird, weil sich immer mehr Leser-Kommentatoren beschwert haben, weil ihre Kommentare nicht freigeschaltet wurden, obwohl die Kommentare der Netiquette der NZZ entsprochen haben. Dies bedeutet auch, dass immer mehr Kommentare zensuriert wurden. Zensuriert wurden die Kommentare, weil die Kommentare nicht politisch korrekt, also nicht-links, waren.
Damit diese für die NZZ, und auch die Schweiz, sehr nachteilige Situation von zunehmender Zensur bei der NZZ nicht bekannt wird, hat man kurzerhand das System so geändert, dass sich Zensur von alleine ergibt und die NZZ immer behaupten kann, sie würde nicht zensurieren. Natürlich kann sie nicht mehr derart zensurieren wie vorher, was sie auch nicht muss, denn das neue System macht es.
Die Meinung der Stimmbürger geht also immer weiter weg von der Meinung der von den Linken kontrollierten Medien. Das schliesse ich aus diesem Vorgehen.

Meine Meinung: Bitte kündigen Sie ihr NZZ-Abo per sofort und verlangen das Geld zurück. Danke im Namen der Aufklärung und der Meinungsäusserungs-Freiheit. Alternativ lassen Sie das Abo einfach auslaufen. Dann fällt nicht so auf, dass Sie evt. ein Freigeist sind.

Kommentare ab 29.6.2017

In der NZZ habe ich selbverständlich darauf geachtet, wie ich alles schreibe. Hier muss ich es nicht. Ich wurde wegen des Inhalts und nicht wegen des Tons gesperrt.

Ab 23.2.2018 liste ich hier auch die nicht veröffentlichten Kommentare im Blick auf.







https://www.aargauerzeitung.ch/blaulicht/frau-auf-fussgaengerstreifen-angefahren-helikopter-fliegt-sie-ins-spital-133503961
"...Warum es zum Unfall kam, ist noch unklar und Gegenstand der Ermittlungen. Der Autofahrerin wurde der Führerausweis zu Handen des Strassenverkehrsamtes abgenommen..."
Ach sieh an. Niemand weiss, wie der Unfall passiert ist, aber der Autofahrerin wird der Führerschein abgenommen.
Macht mich zum Vorgesetzten von BR und PL und ich ändere diese Praxis. Dann wird der Führerschein erst entzogen, wenn die Schuldfrage geklärt ist, und der Autofahrer schuld oder mitschuldig ist.

https://www.aargauerzeitung.ch/aargau/aarau/bundesrat-lenkt-ein-stadt-zahlt-weniger-fuer-den-pont-neuf-133176308
Ich behaupte immer noch, dass die Fuhre nicht 33 sondern mindestens 45 Millionen kosten wird, und die Differenz mittels kreativer Buchführung anderen Projekten bzw. anderen Kostenstellen belastet werden wird, damit niemand etwas erfährt.

https://www.luzernerzeitung.ch/zentralschweiz/luzern/sozialzimmer-sollen-in-emmen-guenstiger-werden-ld.1054585
Die Gemeinde könnte es ja so machen, dass sie für Sozial-Zimmer max 300.-- inkl. Nebenkosten pro Monat zahlt. Für Wohnungen müsste ein Betrag festgelegt werden, wie teuer brauchbare Wohnungen in Emmen sind, weiss ich nicht. Dann müsste definiert werden, was ein Sozial-Zimmer ist und was als Wohnung gilt.
Dass niemand an einer Lösung interessiert ist, bzw. diese abgeblockt werden, erstaunt mich nicht: Es fliessen Schmiergelder ins rot-grüne Milieu.

https://www.aargauerzeitung.ch/basel/basel-stadt/velofahrer-faehrt-maedchen-auf-fussgaengerstreifen-an-und-fluechtet-133501563
Der Terror der Staatsanwaltschaften und Strassenverkehrsämter beginnt zu wirken: Jeder der kann, verschwindet von einer Unfall-Stelle, weil er das Auto-Billet nicht abgeben will.

https://www.aargauerzeitung.ch/aargau/aarau/streit-wegen-parkplatz-kosovaren-pruegeln-auf-polizisten-ein-zwei-beamte-im-spital-133457209
Das ist kulturelle Bereicherung, wie es die Rot-Grünen von ihren Haustieren erwarten.

https://www.watson.ch/schweiz/luzern/829288631-emmen-war-eine-einbuergerungshoelle-jetzt-hat-ein-migrant-einen-svp-nationalrat-besiegt
https://www.luzernerzeitung.ch/zentralschweiz/luzern/patrick-schnellmann-und-brahim-aakti-ziehen-in-den-emmer-gemeinderat-ein-ld.1055787
Das Haustier der rot-grünen Linken, Brahim Aakti, konnte offenbar viele Eingebürgerte, ebenfalls Haustiere der Rot-Grünen, mobilisieren. Der Kulturkampf läuft schon länger, hoffentlich merken es jetzt ein paar mehr, dass die Einwanderung gestoppt und rückgängig gemacht werden muss.

https://www.blick.ch/news/wirtschaft/neue-zahlen-zeigen-ein-bedenkliches-bild-jede-zweite-firma-zahlt-frauen-schlechter-id8881804.html
Eine neue und erfolgreiche Studie zeigt: Nur ein Bruchteil der Frauen nimmt ihre in der Bundesverfassung verankerte Gleichberechtigungs-Pflicht wahr, und leistet Militär-Dienst.
Die Schlussfolgerung: Es braucht Zwang.

https://www.blick.ch/news/politik/apk-praesidentin-fordert-mut-vom-bundesrat-die-schweiz-muss-einen-schritt-auf-die-eu-zu-machen-id8881956.html
Ganz im Gegenteil:
Die Schweiz muss einen Schritt weg von der EU machen, indem das PFA gekündigt wird.
Die Schweiz ist übervölkert. Die schweizer Landwirtschaft kann maximal 5 bis 6 Millionen Menschen ernähren. Also sind alle anderen überzählig. Was überhaupt nicht heisst, dass wir keine Lebensmittel mehr importieren, wenn wir die 5 Millionen-Schweiz haben. Ganz im Gegenteil: Bei den Lebensmittelimporten bleibt alles beim Alten.

https://www.nzz.ch/zuerich/du-gehst-in-die-schweiz-verhalte-dich-gut-ld.1421711
"...Weshalb die tibetische Integration glückte..."
Darum:
1. waren es nur Wenige.
2. war die Schweiz noch nicht überfremdet wie heute
3. war die Schweiz noch nicht übervölkert wie heute
Die schweizer Landwirtschaft kann maximal 5 bis 6 Millionen Menschen ernähren. Also sind alle anderen überzählig. Was überhaupt nicht heisst, dass wir keine Lebensmittel mehr importieren, wenn wir die 5 Millionen-Schweiz haben. Ganz im Gegenteil: Bei den Lebensmittelimporten bleibt alles beim Alten.

https://www.watson.ch/international/deutschland/217707680-47-prozent-der-deutschen-sind-fuer-neuwahlen
Wahlen alle 3 oder noch besser alle 2 Jahre, wären besser. Auch bei uns.

https://www.luzernerzeitung.ch/newsticker/schweiz/nationalrat-beschliesst-hohere-hurden-fur-wiedergutmachung-ld.1054808
Wenn die Wiedergutmachungssumme vereinheitlicht und an das steuerbare Einkommen und Vermögen geknüpft wäre, könnte man es belassen.

https://www.luzernerzeitung.ch/zentralschweiz/luzern/weil-sterbehilfe-im-spital-verboten-ist-todkranker-patient-musste-extra-nach-hause-transportiert-werden-ld.1054876
Spitäler haben konfessionell und politisch neutral zu sein. Heime do. Sterbehilfe muss also ausdrücklich erlaubt sein.

https://www.luzernerzeitung.ch/zentralschweiz/luzern/es-rumort-im-krienser-hotel-himmelrich-ld.1053510
Das ist kulturelle Bereicherung! So haben es unsere Rot-Grünen gern.
Ist man ein Schelm, wenn man an Geldwäscherei denkt?

https://www.blick.ch/news/schweiz/zentralschweiz/seit-februar-kein-richtiger-regen-in-sursee-laeufts-immer-noch-nicht-fluessig-id8836590.html
In der Schweiz leben anstatt nur 5 bis 6 Millionen Menschen 9 Millionen Menschen. Die Einwanderer und Eingebürgerten, also ca. 40 %, sind überzählig. Ganz einfach. Aber man will das Problem nicht lösen, sondern noch schlimmer machen, indem die Zuwanderung weder gestoppt, noch rückgängig gemacht wird.

https://www.nzz.ch/international/deutschland/bei-den-demonstrationen-in-chemnitz-wurden-offenbar-spd-mitglieder-und-ein-juedisches-restaurant-ueberfallen-ld.1418599
Deutschland hat keine Sozial-Demokratische Partei. Deutschland hat mehrere sozialistische Parteien, eine davon ist die SPD.
Und die Überfälle wurden vom schwarzen Block, also eines Teils der SPD, geplant und durchgeführt. Um die Demonstranten zu verleumden.

https://www.nzz.ch/meinung/schwedens-politik-muss-sich-neu-erfinden-ld.1418691
Schweden hatte bis am Sonntag also zwei linke Bläcke, welche bisher den Ton angaben.

https://www.aargauerzeitung.ch/ausland/sieben-verletzte-bei-messerattacke-in-paris-133131785
Und schon wieder ein Muslim-Möngi. Der Islam gehört sofort verboten und alle Muslime ausgeschafft.

https://www.aargauerzeitung.ch/aargau/kanton-aargau/honoraraffaere-chefarzt-fuehrte-eine-eigene-datenbank-133124706
Da liegt doch strafrechtlich relevantes Verhalten vor? Als juristischer Laie sehe ich:
- Nötigung (der anderen Ärzte)
- Urkundenfälschung
- Ungerechtfertigte Bereicherung
- Ungetreue Geschäftsbesorgung
Die Definitionen habe ich nicht nachgeschlagen, ich kann mich also auch irren.

https://www.watson.ch/schweiz/lgbtq/683662355-rechtsextreme-pnos-fordert-homo-steuer-das-schweizer-problem-mit-der-homophobie
Die Homo-Steuer ist eine gute Sache. Schade ist die Idee nicht von mir.
Ich schlage pro Person und pro Jahr 1 Netto-Monatslohn vor.
Hoffentlich verlässt der Regenbogen-Müll dann die Schweiz.

https://www.blick.ch/news/schweiz/ostschweiz/einer-der-groessten-drogenfaelle-der-schweiz-wie-schneite-es-69-kilo-koks-ins-appenzell-id8791854.html
Das ist kulturelle Bereicherung. Wer es nicht will, ist ein Rassist. (Achtung Witz)

https://www.nzz.ch/international/der-schwarze-sonntag-von-chemnitz-messerstecherei-hetzjagd-kontrollverlust-ld.1415023
"...«Wenn der Staat die Bürger nicht mehr schützen kann, gehen die Menschen auf die Strasse und schützen sich selber. Ganz einfach!» Es sei Bürgerpflicht, «die todbringende ‹Messermigration›» zu stoppen, so Frohnmaier. Einmal mehr grenzt sich ein AfD-Politiker von Rechtsextremisten nicht nur nicht ab, sondern biedert sich im Gegenteil geradezu offensiv an..."
Dass die linksextreme NZZ es gut findet, wenn der importierte Müll Einheimische ermordet, erstaunt mich nicht.
Europa sozifrei!

https://www.watson.ch/international/kommentar/110757626-mit-den-nazis-war-in-chemnitz-zu-rechnen-nicht-mit-dem-versagen-der-polizei
Kein Wort darüber, dass die Sozis mit ihrer Ausländer-Importiererei und ihrer Einheimischen-Feindlichkeit schuld am Ermordeten Deutschen sind.

https://www.nzz.ch/schweiz/einsichten-eines-globalen-nomaden-ld.1414154
Schön. Leider ist er aber der Meinung, dass wir Entwicklungshilfe leisten müssen.

https://www.nzz.ch/schweiz/die-schlechtmacherei-der-eu-muss-endlich-aufhoeren-ld.1414517
Die EU gefährdet den Frieden in Europa, und das mit Absicht. Denn nach dem Krieg soll auf den Trümmern ein Europa der importierten Dunkelhäutigen entstehen.

https://nzzas.nzz.ch/israel-hat-mit-einem-rassistischen-gesetz-seine-prinzipien-verraten-ld.1414163?reduced=true
Das Judentum ist die erste durch schriftliche Quellen bestätigte Rassisten-Ideologie. Das Judentum ist rassistisch.

https://www.nzz.ch/international/hunderte-menschen-gehen-in-chemnitz-nach-dem-gewaltsamen-tod-eines-mannes-auf-der-strasse-ld.1414740
Der rot-grüne Untermensch hat das Pulverfass schön vollgestopft und die Zündschnur angezündet :-)
Das Zurück sieht so aus, dass das Asyl- und Flüchtlingswesen rückwirkend per 1.1.1990 auf das geografische Westeuropa beschränkt werden muss. Auch in der Schweiz, Und die Einwanderung von ausserhalb des geografischen Westeuropas muss sofort gestoppt und auch rückgängig gemacht werden. Auch in der Schweiz.

https://www.aargauerzeitung.ch/aargau/kanton-aargau/aargauer-svp-grossraetin-wehrt-sich-gegen-hasskommentare-spiess-hegglin-unterstuetzt-sie-nicht-132964868
"...Spiess-Hegglins Erklärung: «Wir helfen Menschen, die vom Hass erdrückt werden. Nicole Müller-Boder ist aber vor allem Täterin..."
Wenn diese Aussage kein Beweis für das unterirdische Niveau von Spiess-Hegglin ist?

https://www.watson.ch/schweiz/eu/430120447--die-eu-elite-zerstoert-projekt-europa-selbst-sp-politiker-kritisieren-die-eu-scharf
In einem Jahr sind Wahlen. Deshalb beginnt das Einschleimen bei den Wählern. WC Wermuth Cedric ist nicht nur EU-Befürworter, er will auch den Beitritt, weil die EU ein Regime ist.

https://www.blick.ch/news/politik/koeppel-an-svp-dv-im-furor-demokratie-abschaffer-sitzen-nicht-in-der-eu-sondern-in-bern-id8769747.html
"...«Demokratie-Abschaffer sitzen nicht in der EU – sondern in Bern»..."
Stimmt! Im Bundes-Irrenhaus sitzt der Müll.

https://www.blick.ch/news/politik/cvp-fordert-aufteilung-des-ruestungspakets-kampfjet-frage-soll-allein-vors-volk-id8769486.html
Mitteilung an die Armee: Macht mich zum Vorgesetzten von BR und PL und es gibt 30 Rafale und 30 Eurofighter.

https://www.aargauerzeitung.ch/sport/aargau/jetzt-redet-der-badi-chef-ueber-den-eklat-mit-fca-stuermer-rossini-fuer-alle-gelten-die-gleichen-regeln-132935088#

Sind die im Facebook-Post erwähnten Regeln in der Badi angeschlagen, also für jeden ersichtlich? Wenn nein, gelten sie eben doch nur für die Familie Rossini. In diesem Fall würde ich Strafantrag wegen Ehrverletzung stellen.

https://www.nzz.ch/meinung/kolumnen/wir-fallen-in-fragen-der-meinungsfreiheit-hinter-die-errungenschaften-des-19-jahrhunderts-zurueck-ld.1411062
Der Artikel gehört mindestens 1 Woche auf die Startseite der http://www.nzz.ch und mindestens 1 Woche auf die erste Seite der gedruckten Ausgabe.

https://www.luzernerzeitung.ch/zentralschweiz/luzern/mann-geht-in-luzern-mit-stichverletzungen-ins-spital-und-muss-notoperiert-werden-ld.1045731
"...«Die Baselstrasse ist für uns ein Hotspot», sagt Kurt Graf. Er führt dies auf das Milieu und die zahlreichen Bars im Quartier zurück..."
Baselstrasse = Negerlistrasse. Alles klar jetzt oder immer noch nicht?

https://www.aargauerzeitung.ch/ausland/die-afd-plant-den-staatsstreich-eine-aussteigerin-packt-aus-132926308
Linksextremes Primaten-Geschnorr zweier linksextremer Sozi-Tröten, der AZ Medien AG und Watson. Als nächstes macht noch die dunkelrote Sozi-Tröte NZZ mit.

https://www.blick.ch/news/politik/seit-dem-putschversuch-gegen-erdogan-viel-mehr-tuerken-fluechten-in-die-schweiz-id8728688.html
Wenn ich den Artikel richtig verstehe, wurden schon immer Asylbewerber und Flüchtlinge aus der Türkei aufgenommen? Hallo!
Der Muslim-Müll unterwandert lediglich unserer Gesellschaft, sehr gut zu sehen, an den islamischen Scheissweibern in ihren Religions-Uniformen.
Der Islam gehört verboten und alle Muslime ausgeschafft. Und das Asyl- und Flüchtlingswesen muss rückwirkend per 1.1.1990 auf das geografische Westeuropa beschränkt werden. Macht mich zum Vorgesetzten von BR und PL und ich setze es um.

https://www.blick.ch/news/politik/verdoppelung-der-vermoegenssteuer-linke-wollen-aargauer-millionaere-schroepfen-id8729908.html
Ich habe vor etwa 2 Jahren folgendes ausgerechnet:
Wenn man die Löhne der Kantonsangestellten bei 150'000.-- Brutto, p.a., 100 % Pensum deckelt, also oben einfach wegschneidet, und unten alles belässt, spart der Kanton um die 200 Millionen pro Jahr. Genau konnte ich es nicht ausrechnen, weil mir vom Kanton die dazu notwendigen Daten verweigert wurden.
https://www.blick.ch/news/ausland/14-jaehrige-in-hamburg-vergewaltigt-der-taeter-30-haette-laengst-das-land-verlassen-muessen-id8723564.html
https://www.nzz.ch/panorama/autofahrer-faehrt-in-absperrung-vor-dem-londoner-parlament-ld.1411265
Der Täter ist ein Negerli. Wieso steht das nirgends?

https://www.nzz.ch/schweiz/die-fair-food-initiative-spaltet-die-bauern-ld.1411208
Die Fair-Food-Initative ist brandgefährlich, weil sie Subventionen ins Ausland ermöglicht.

https://www.nzz.ch/schweiz/die-genfer-gewaltexzesse-gelangen-auf-die-nationale-ebene-ld.1411217
Der importierte Müll des linken, durchgeknallten, denaturierten, griesgrämigen, rot-grün-regenbogenfarbigen Staatskapitalisten-Stadt-Viehs, ist das Problem. Für diejenigen, welche es noch nicht wissen: Die Täter sind Maghrebiner, Kulturbereicherer, also alles im Rot-Grünen.
"...«Der Nährboden für diese Form der Gewalt ist der Sexismus», so die Co-Präsidentin der SP-Frauen Schweiz..."
Natürlich nicht. Der Nährboden ist die Kultur der importierten Minderwertigen. Somit es sich um kulturelle Bereicherung handelt. Witz Ende.
Schräg ist, dass Pfister Recht hat. Dass derart wahre Aussagen von der CVP kommen, erstaunt. Hat Pfister den Jesus gegen Verstand und Hirn eingetauscht? Die nachgeschobene Entschuldigung ist fehl am Platz.

https://www.nzz.ch/international/neonazis-verteidigen-weisse-buergerrechte-ld.1410620

Das linksextreme Sozi-Hetzblatt bringt wieder mal eine Hass-Schrift beinahe ohnegleichen unter die Leute:
"...Eine 32-jährige Frau, Heather Heyer, kam ums Leben, als einer aus der Gruppe feiner Leute mit seinem Auto versuchte, Protestierende über den Haufen zu fahren..."
Das Opfer ist der Autofahrer. Er war in seinem Auto und umzingelt vom primitiven rot-grünen Untermenschen-Mob, welcher auf sein Auto eindrosch. Also wollte der Autofahrer sein Auto in Sicherheit und bringen und sein Leben retten. Die Tote war Täterin.
"...Idealerweise übernähme ein amerikanischer Präsident die Aufgabe, Ewiggestrige in den Senkel zu stellen, die Verharmlosung von Sklaverei, Nationalsozialismus und Antisemitismus zu verurteilen sowie die Selbstwahrnehmung des Landes realistischer zu gestalten..."
Der Sozialismus/Sozialdemokratie wurde von der linksextremen NZZ absichtlich vergessen, denn der Sozialismus/Sozialdemokratie ist das grässlichste, was diese Welt schon heimgesucht hat, und aktuell aus Europa und der Schweiz eine stinkende und widerliche Multi-Kulti-Müllhalde macht, um die Einheimischen entweder zur versklaven oder auszurotten.

https://www.blick.ch/news/schweiz/rega-bestaetigt-einsatz-flugzeugabsturz-beim-piz-segnas-gr-id8690196.html
Ich habe mal gerechnet.
Das Flugzeug hat eine Dienstgipfelhöhe von 5800 m. Zum Zeitpunkt des Absturzes betrug die Luftdichte in dieser Höhe ca. 650 g/m3. Annahme: 3 Grad Celsius, 500 hPa und 70 % rel. Luftfeuchtigkeit. Auf Absturzhöhe auf 2500 m. ü. M. betrug die Luftdichte zum Zeitpunkt des Absturzes ca. 930 g/m3. Annahme: 22 Grad Celsius, 800 hPa, 70 % rel. Luftfeuchtigkeit. Die Temperatur als Ursache kann man nicht in Betracht ziehen, weil sie auf die Leistung (Propeller, Motoren, Auftrieb) einen normalen Einfluss hatte. Selbst die Wärmeabfuhr der Motoren muss immer noch normal gewesen sein.
Durch falsche Gemischeinstellung, zu mager, und/oder falsche Propellersteigung (hat die Ju 52/3m Verstell-Propeller?) könnten die Motoren überhitzt worden sein.
War dieses Flugzeug regelmässig in diesen Höhen unterwegs? Zustand der Motoren, Originale, Fremdprodukte?

https://www.watson.ch/wissen/articles/578046138-der-sand-der-welt-wird-knapp
Das Bevölkerungswachstum ist die Ursache des Problems.

https://www.watson.ch/good-news/articles/500603894-wie-du-deine-schmutzwaesche-mit-20-grad-sauber-kriegst
Die Autorin ist ist nur ein dummes, linksextremes Berufs-Dööfi.
Unterwäsche wäscht man bei mindestens 60 Grad (Ich wasche meine bei 70 Grad), weil dies die Temperatur ist, welche Bakterien, Pilze und Viren nur kurze Zeit überleben. Zudem hinterlässt man dem Nächsten, der die Waschmaschine benützt, keine Bakterien-, Pilze- und Virenzucht. Denn diese gedeihen in der Waschmaschine wunderprächtig, weil es schattig und feucht ist. Wird die Türe der Waschmaschine noch geschlossen, ist es noch verheerender. Zu stinken begeinnt die Waschmaschine auf jeden Fall.
Wer wirklich nur mit 30 Grad waschen will, muss mit Desinfektionsmittel arbeiten. Die gibt es für ca. Fr. 7.-- pro Liter in der Migros und im Coop. Pro Waschgang ist mindestens 1 dl nötig, der ins Weischspüler-Fach geleert wird.
Neuerdings ist es Mode, dass man stinkt, wenn man einen Tumbler hat. Wer das nicht mitmachen will, muss den Tumbler nach Gebrauch offen lassen und sämtliche Filter, Kondensatoren usw. entfernen und erst vor Gebrauch wieder einsetzen.

https://www.aargauerzeitung.ch/aargau/aarau/migros-faehrt-kleiner-ein-in-aarau-statt-150-nur-noch-33-neue-jobs-dafuer-ein-discount-fitnesscenter-132866022
Der alte Bahnhof war schön. Deshalb wurde er durch eine architektonische und optische Müllhalde ersetzt. Die Motivation dahinter: Entopiophobie (Rassismus gegen die Einheimischen und ihre Kultur).

https://www.nzz.ch/schweiz/wir-werden-uns-zwangslaeufig-staerker-an-die-eu-anlehnen-muessen-ld.1407586
Die EU ist eine primitive Primaten-Polit-Sekte, welche Europa gefangen hält. Die EU ist ein Regime. Und dieses Regime muss weg!

https://www.nzz.ch/schweiz/acht-doppelbuerger-werden-in-der-tuerkei-festgehalten-ld.1407896
Schweizer Pass weg und das Problem ist gelöst.

https://www.watson.ch/international/tier/622332536--die-eisbaeren-heimat-ist-kein-verdammter-touristenort-
Man bricht beim Eisbären in die Wohnung ein und erschiesst ihn dann auch noch.

https://www.nzz.ch/schweiz/rueckfuehrungen-von-abgewiesenen-asylbewerbern-aus-nordafrika-bleiben-schwierig-ld.1407066
Eine Einzelzelle und gesunde, kalorienreduzierte, vegetarische Ernährung hilft jedem, dass er freiwillig ausreist. Aber weil die Abgewiesenen wissen, dass sie bleiben können, wenn sie nicht freiwillig ausreisen, reisen sie auch nicht freiwillig aus.
Unsere Gesetze sind falsch. Macht mich zum Vorgesetzten von BR und PL und ich ändere es.

https://www.nzz.ch/feuilleton/muslime-brauchen-keine-westlichen-beschuetzer-ld.1403868
Was die Muslime in der Heimat des Islam machen, geht uns nichts an. Und was wir hier machen, geht die Muslime nichts an. Idealerweise wird der Islam in der Schweiz bzw. Europa verboten und alle Muslime repatriiert.
Macht mich zum Vorgesetzten von BR und PL und ich setze es um.

https://www.nzz.ch/international/der-grosse-exodus-aus-venezuela-ld.1407079
"...Kein Essen, kein Strom, weder Medikamente noch öffentliche Transportmittel und vor allem keine Perspektive:...", ausser für die Mitglieder der roten und grünen Parteien. Hunderttausende flüchten davor, vor den Roten und Grünen.
Im übrigen kann die Schweiz selbst nur 5 bis 6 Millionen Menschen ernähren. Die Übervölkerung ist von den Rechten so gewollt, weil sie den Arbeitsmarkt aushebelt und so Lohndruck bewirkt, und von den roten und grünen Linken, weil sie entopiophob (einheimischenfeindlich) sind, und die europäischen Kulturen ausrotten wollen.
Ich schreibe es heute Sonntag 29. Juli 2018 wieder einmal: Die Bevölkerung in der Schweiz muss auf 6 Millionen reduziert werden, ob es den Feudalisten und Sozialisten passt oder nicht.

https://www.aargauerzeitung.ch/schweiz/sind-freier-kuenftig-strafbar-die-frauenzentrale-will-die-vergewaltigungs-kultur-beenden-132856687
Der klassische National-Sozialismus hatte auch ein Problem mit der Prostitution, was wiederum die sehr nahe Verwandtschaft zwischen Roten und Braunen zeigt.
Der National-Sozialismus des 21. Jahrhunderts will eine liberale Regelung der Prostitution, welche die Prostituierten schützt.
Im Übrigen konnte schon im klassischen National-Sozialismus die Frau selbst entscheiden, wes sie wollte. Im Sozialismus kann sie es bis heute nicht, denn der sozialistische Untermensch zwingt die Frauen dazu, Sozi-Haken zu werden. Man kann nicht Frau und Sozi-Haken sein.

https://www.watson.ch/international/spanien/404113956-mehr-als-1200-fluechtlinge-landen-innert-zweier-tage-in-spanien-an
Das sind keine Flüchtlinge, sondern Fetische der Rot-Grünen. Und diese Fetische werden gerufen, um Europa zu überfremden und um damit die europäischen Kulturen zum Verschwinden zu bringen. Also alle wieder repatriieren.
Und das Asyl- und Flüchtlingswesen rückwirkend per 1.1.1990 auf das geografische Westeuropa beschränken.

https://www.watson.ch/international/eu/670888114-kampf-den-seenotrettern
Danke an Italien!
Und wenn mal ein Flüchtlingsschiff "versehentlich" versenkt wird, hilft das auch ziemlich. Es handelt sich nämlich nicht um Flüchtlinge auf den Schiffen.

https://www.aargauerzeitung.ch/aargau/lenzburg/arbeiter-bei-kollision-schwer-verletzt-betrunkener-unfallfahrer-wollte-fluechten-132848128
Die verdammten Scheiss-Alkis gehören endlich aus dem Verkehr gezogen! Aber solange die Polizei ausserorts Radarkontrollen macht, anstatt Verkehrskontrollen, wird sich nichts ändern.

https://www.aargauerzeitung.ch/schweiz/gymi-verbot-fuer-jugendliche-weil-die-eltern-sozialhilfe-beziehen-132850418
Das ist eine verdammte Sauerei, auch wenn es gesetzeskonform ist. Die Gesetze gehören angepasst.
Und die Eritreer und Äthiopier müssen jetzt repatriiert werden, weil der Krieg zwischen Eritrea und Äthiopien seit 8. Juli 2018 zu Ende ist.

https://www.nzz.ch/schweiz/albert-roesti-ist-gegen-die-fair-food-initiative-dabei-hat-er-frueher-fast-dasselbe-gefordert-ld.1405217
Das Problem an der Initiative ist einzig und allein, dass sie Subventionen ins Ausland ermöglicht, und diese dann auch bezahlt werden. Ein anderer Initiativ-Text, und die Initiative wäre annehmbar. So wie sie jetzt ist, ist sie unbedingt abzulehnen.

https://www.nzz.ch/schweiz/warum-nicht-ist-kein-rezept-fuer-die-schweiz-ld.1406294
Es ist ganz einfach: Die Schweiz ist um mindestens 3 Millionen Menschen überbevölkert. Weil die Schweiz selbst nur 5 bis 6 Millionen Menschen ernähren kann. Man muss also nicht darüber diskutieren, wie die Schweiz noch mehr mit Einwanderern und Eingebürgerten vollzustopfen und zu verbetonieren ist, sondern darüber, wann die Einwanderung gestoppt wird. Macht mich zum Vorgesetzten von BR und PL und ich setze es um.
https://www.nzz.ch/schweiz/was-estland-beim-e-voting-anders-macht-als-die-schweiz-ld.1406475
Wer meint, E-Voting sei sicher, kann das hier lesen:
https://www.nzz.ch/international/russische-hacker-sitzen-schon-an-den-hebeln-der-amerikanischen-stromversorgung-ld.1406263
E-Voting soll eingeführt werden, damit die Abstimmungs- und Wahlergebnisse manipuliert werden können. Das Bundes-Irrenhaus will keine Demokratie, deshalb will das Bundes-Irrenhaus auch in die EU.
Ich sehe es so, dass wir das 21. Jahrhundert haben und deshalb die Bevölkerung vermehrt in die Entscheidfindung im Bundes-Irrenhaus einbezogen werden muss. Ohne E-Voting.

https://www.luzernerzeitung.ch/zentralschweiz/luzern/mann-wegen-kesb-meldung-verurteilt-ld.1039612
"...Es wird von den Gerichten nicht toleriert, wenn Gefährdungsmeldungen übers Ziel hinausschiessen. «Das Melderecht einzuschränken ist also völlig unnötig..."
Und wie soll ein Nicht-Jurist entscheiden, ob er mit seiner Meldung nicht übers Ziel hinauschiesst? Das Gerichtsurteil ist weltfremd und unbrauchbar, dann stellt sich die Frage, ob es gesetzeskonform ist. Und es führt dazu, dass nicht mal mehr mutmassliche Kinds-Misshandlungen gemeldet werden.

https://www.nzz.ch/schweiz/die-parteien-und-ihre-schwarzen-schafe-ld.1404786
Wie wir aus der Geschichte wissen, sind die roten Linken das Problem und nicht die braunen Linken.
Die Sozi-Tröte NZZ kümmert es nicht.

https://www.watson.ch/international/asylgesetz/472427082-fake-fotos-und-erfundene-vorfaelle-in-italien-wird-die-fluechtlingsdebatte-immer-grotesker
Es handelt sich nicht um Flüchtlinge, sondern um Wirtschafts-Parasiten.

https://www.aargauerzeitung.ch/aargau/freiamt/leserbriefschreiber-fordert-von-glarner-mehr-anstand-und-wird-wegen-uebler-nachrede-verurteilt-132820438
Das linke, durchgeknallte, denaturierte, griesgrämige, rot-grün-regenbogenfarbige Staatskapitalisten-Stadt-Vieh hat seit ca. Mitte der 80er die Diskussionskultur beerdigt. Und die Medien machen vollgas mit. Alle, welche nicht rot-grün sind, werden verleumdet, gemobbt, verdreckt, ihre Aussagen verdreht usw.
Die Rot-Grünen sind das Problem.
"...«Ich stehe zu meinen Aussagen im Leserbrief, aus meiner Sicht kann es einfach nicht angehen, dass ein Politiker derart provoziert und Leute auf sehr tiefem Niveau persönlich attackiert», begründet der Wettinger..."
Wenn sich jemand von Glarners politischen Aussagen provoziert fühlt, ist die provozierte Person nicht diskussionsfähig.
"...«Wie er dazu kommt, mich als Profiteur zu bezeichnen, ist mir schleierhaft»..."
Mir ist es nicht schleierhaft: Jeder und jede Nicht-Rot-Grüne soll in den Dreck gezogen und wirtschaftlich vernichtet werden, damit die Nicht-Rot-Grünen schweigen. Genau deshalb muss der Spiess umgekehrt werden: Mobbt die Rot-Grünen in den Suizid.

https://www.watson.ch/schweiz/interview/406635052--rasse-aus-der-verfassung-streichen-darum-ist-das-einfacher-gesagt-als-getan
Aus streng biologischer Sicht hat er vielleicht Recht, wenn er sagt, dass es keine Menschenrassen gibt. Dann müsste er aber auch sagen, dass es verschieden "Arten" gibt. Umgangssprachlich hat sich das Wort Rasse eingebürgert.

https://www.blick.ch/news/politik/bauunternehmer-thomas-keller-irritiert-mit-tweet-bdp-politiker-nimmt-hitler-in-schutz-id8624236.html
Natürlich hat Thomas Keller recht.
Und vor allem liegen die Rot-Grünen Linken total falsch.
Und die Tweets von Thomas Keller haben weder für einen Eklat noch für Empörung usw. gesorgt. Alles Fake News!
Und jetzt die trashy-press live:
"...Das sind sehr wohlwollende Worte an die Adresse eines Diktators, der den Holocaust mit etwa sechs Millionen Todesopfern verantwortete und den zweiten Weltkrieg mit etwa 50 Millionen Todesopfern auslöste..."
Es wurden nur 2,2 Millionen Juden euthanasiert. Das nennt man Holocaust. Die restlichen 3,8 Millionen waren Drogensüchtige, Pädophile, Sozis, Kriegsgefangene, Sinti, Roma usw.
Und Adolf Hitler bzw. Nazi-Deutschland haben den 2. Weltkrieg nicht begonnen. Es waren Frankreich und Grosbritannien. Am 3. September 1939 haben sie Deutschland den Krieg erklärt, was den 2. Weltkrieg auslöste.

https://www.luzernerzeitung.ch/zentralschweiz/luzern/blitzkasten-verargert-autofahrer-ld.1036432
Ich bin ein Freund von Radarkontrollen, sofern sie Sinn machen.
Ich kenne die Strecke dort und bin der Meinung, dass der Radarkasten dort keinen Sinn macht, sondern nur der Abzockerei dient.
Im übrigen hätte man für das Chaos Seetalplatz nicht 200 Millionen ausgeben müssen, man hätte für vermutlich nur 50 Millionen einen Kreisel mit Lichtsignalen erhalten. Aber das wäre dann schon zu einfach und zu günstig gewesen, und den Park in der Mitte wollte man der Bevölkerung vorenthalten. Man ist ja griesgrämiger Scheiss-Sozi.
Setzt mich BR und PL vor, und ich mache aus dem Seetalplatz einen Kreisel.

https://www.nzz.ch/international/die-politik-macht-die-tuerken-krank-ld.1403325
Gemäss unserem linken, durchgeknallten, denaturierten, griesgrämigen, rot-grün-regenbogenfarbigen Staatskapitalisten-Stadt-Vieh ist Erdogan der Gute, weil er die Islamisierung Europas will.
Also ist in der Türkei alles in bester Ordnung.

https://www.nzz.ch/schweiz/tempo-80-auf-autobahnen-verhindert-staus-ld.1403385
Ganz bestimmt hat man weniger lang für eine bestimmte Strecke, wenn man im Durchschnitt langsamer fährt. (Achtung Ironie) Dass der Verkehr flüssiger bleibt und damit die Durchschnittsgeschwindigkeit steigt, wenn man lansamer fährt, stimmt ganz sicher nicht. Denn der Handorgel-Effekt tritt auf, sobald man die Geschwindigkeit von 120 verringert.
Die Wurzel des Übels ist die übervölkerte Schweiz: Anstatt 5 bis 6 Millionen leben 9 Millionen in der Schweiz.

https://www.nzz.ch/meinung/wenn-schweden-schweizer-in-sachen-prostitution-belehren-ld.1403045
In der Schweiz muss die Prostitution liberal und auf Bundesebene geregelt werden.
Und mich scheisst es auch an, dass wir mit dem primitiven Schweden verwechselt werden.

https://www.nzz.ch/sport/praesident-im-schweizerischen-fussballverbands-ich-konnte-nicht-mehr-intervenieren-ld.1403440
Die Doppelbürgerschaft gehört abgeschafft.

https://www.luzernerzeitung.ch/zentralschweiz/luzern/die-beweise-reichen-nicht-aus-ld.1036677
Wieso wurden die Besetzer nicht verhaftet?

https://www.luzernerzeitung.ch/schweiz/fluchtlingshilfe-kritisiert-richter-scharf-ld.1036797
https://www.blick.ch/news/politik/die-wichtigsten-antworten-zum-gerichtsurteil-haben-eritreer-nun-keine-chance-mehr-auf-asyl-id8610066.html
https://www.nzz.ch/schweiz/eritreer-duerfen-trotz-drohendem-nationaldienst-weggewiesen-werden-ld.1402784
Alles nur Propaganda-Lügen.
Ich behaupte am 19.7.2018:
- Der Zustrom an Eritreern wird anhalten und sie dürfen bleiben.
- Die Eritreer werden sich weiter wie die Pest vermehren
- Es wird nicht mehr Ausschaffungen geben
- Keiner wird zurück geschafft
Macht mich zum Führer und ich ändere es.

https://www.nzz.ch/zuerich/bedenkliche-vorgaenge-an-der-eth-ld.1402392
Das tönt nach rot-grüner Führungsqualität.
An einer Universität bekommt man einen Kaderposten sicher nicht, weil man etwas kann, sondern weil man rot oder grün ist.

https://www.aargauerzeitung.ch/wirtschaft/irrefuehrend-offizielle-kennzahl-erfasst-nur-etwa-die-haelfte-aller-tatsaechlich-arbeitslosen-132791079
"...Irreführend: Offizielle Kennzahl erfasst nur etwa die Hälfte aller tatsächlich Arbeitslosen..."
Hoffentlich hat das Bundes-Irrenhaus den Artikel auch gelesen.

https://www.aargauerzeitung.ch/aargau/kanton-aargau/glarner-wermuth-und-die-cervelat-empoerung-du-diskriminierst-eine-minderheit-132794291

Da greift WC wieder mal voll daneben, aber absichtlich natürlich. Denn der Linksextrem will die SchweizerInnen durch Einwanderer ersetzen.

https://www.luzernerzeitung.ch/zentralschweiz/luzern/luzernerin-kampft-sechs-jahre-um-iv-rente-ld.1035435

Offenbar handelt es sich bei den Gutachtern für die IV nicht um Mediziner, sondern um etwas anderes. Oder sie sind medizinisch nicht auf der Höhe. Kümmert sich die FMH darum?
"...Das Kantonsgericht brummte der IV-Stelle Luzern die Kosten für das Rechtsgutachten auf..."
Genau das ist falsch. Die Kosten müssen den bei der IV-Verantwortlichen belastet und somit aus derem privaten Sack bezahlt werden.

https://www.nzz.ch/meinung/ein-kurzer-prozess-fuer-irakische-islamisten-passt-nicht-zur-schweiz-ld.1401529
Man muss diesen Müll nur vor die Wahl stellen: Die Schweiz verlassen oder Kehrichtverbrennung.
Macht mich zum Führer und ich setze es um.

https://www.nzz.ch/schweiz/medienberichte-verhindern-ausschaffung-in-den-irak-ld.1401172
Dann stellt man ihn vor die Wahl: Die Schweiz verlassen oder Kehrichtverbrennung.
Macht mich zum Führer und ich setze es um.

https://www.nzz.ch/international/seehofer-holt-sich-eine-abfuhr-in-wien-ld.1401112
Überhaupt nichs wird passieren. Und repatriiert werden die Flüchtlinge und Asylbewerber sowieso nicht, obwohl es in Europa und der Schweiz ethnische Säuberungen braucht.

https://www.nzz.ch/schweiz/rahmenabkommen-mit-eu-unterstuetzung-im-volk-waechst-ld.1400945
"...Unterstützung im Volk für ein Rahmenabkommen wächst laut Umfrage..."
Durchhalte-Propaganda der Linksextremen. Nur Bildungsferne, Hinterwäldler, hinter dem Mond lebende, EU-Beitrittswillige und andere Möngis wollen das Rahmenabkommen.

https://www.nzz.ch/schweiz/die-unausschaffbaren-ld.1400737
Schweden macht es mit sienen Serien-Gewalttätern so, dass sie vor die Wahl gestellt werden, im Irrenhaus oder Gefängnis zu landen, wenn sie nicht freiwillig auswandern. Ich würde den Muslim-Müll vor die Wahl stellen, auszuwandern oder in der Kehrichtverbrennung zu landen. Macht mich zum Führer und ich setze es um.

https://www.luzernerzeitung.ch/zentralschweiz/luzern/demonstration-in-luzern-prangert-zentralschweizer-asylpolitik-an-ld.1034902
Die schweizer Asylpolitik hat einen schwerwiegenden Mangel: Sie ist nicht auf das geografische Westeuropa beschränkt.
https://www.nzz.ch/meinung/das-scheitern-hat-system-ld.1400568
https://www.blick.ch/news/ausland/frankreich-franzoesische-polizei-erschiesst-jungen-mann-unruhen-in-nantes-id8574951.html
Es steht nirgends, dass es ein Negerli ist, das sich der Kontrolle entziehen wollte.

https://www.blick.ch/news/schweiz/zuerich/schwarzfahrer-samir-20-brutal-verpruegelt-die-kontrolleure-gingen-zu-fuenft-auf-mich-los-id8574432.html
Da hat jetzt wohl der Kontrolleur ein Problem, weil er ein Arschloch ist. In Zukunft wird er sich kooperativ verhalten :-) Und die Import-Ware hätte nicht sofort zuschlagen sollen, sondern warten. Da er aber Import-Ware ist, wird der Richter gnädig sein.

https://www.nzz.ch/sport/fussball-wm-2018/fussball-wm-das-schweizer-nationalteam-unterliegt-schweden-ld.1400337
Die Schweiz hat keine Fussball-Nationalmannschaft, bzw. man muss schon ziemlich links sein, um diesen Multi-Kulti-Zoo oder Multi-Kulti-Müllhalde als schweizer Nationalmannschaft zu bezeichnen.

https://www.nzz.ch/schweiz/viele-finanzfluesse-fuehren-nach-palaestina-ld.1398680
Palästina wurde vor 1950 mittels einer jüdischen Invasion besetzt und anschliessend von der Besatzungsmacht in Israel umbenannt. Wie hier die Lösung aussehen muss, ist hoffentlich jedem klar.

https://www.nzz.ch/schweiz/bundesraetin-sommaruga-pocht-auf-einhaltung-der-genfer-fluechtlingskonventionen-ld.1399566

"...Bundesrätin Sommaruga pocht auf Einhaltung der Genfer Flüchtlingskonventionen..."
Würden diese Konventionen eingehalten hätten wir nur 1 Promille der Flüchtlinge. Will Sie das? Nein. Sie schnorrt ein wenig, um zu verzerren, was sie macht: Die Schweiz noch mehr überfremden und übervölkern.




NZZ zensurierte Leserkommentare 1/2018


NSP - PNS
Wir sind die Sozialdemokratische Partei der Schweiz mit nationaler Ausrichtung!
National Sozialdemokratische Partei
Partie National-Social-Démocrate
Partito Nazional-Social-Democratica