Allgemein:

Startseite

Klimawandel - Klimaerwärmung

Linksextreme Zensur von Leser-Kommentaren

Tagesanzeiger: Meine zensurierten Leser-Kommentare

NZZ: Meine zensurierten Leser-Kommentare

Die Entopiophobie der Rot-Grün-Regenbogenfarbigen

Definition Linksextremismus / politische Linke

Kunst

Meinungsäusserungs-Freiheit / Gesinnungs-Freiheit

Lügenverbreiter barrikade.info

Bundesratsfoto 2018

Bundesratsfoto 2017

Starfield Bildschirmschoner Screensaver Download

Impressum und Kontakt

Die Sozialdemokratische Partei der Schweiz mit nationaler Ausrichtung - National Sozialdemokratische Partei NSP-PNS

Bitte beachten: Leser-Kommentare und Leserbriefe sind immer persönliche Meinungen, ausgenommen dort, wo objektive Wahrheiten geschrieben werden.

neue zürischnuri zeitung - unendlich pol. korrekt!

Wir garantieren Bildungs-Abstinenz und Zensur!

Deine tägliche Dosis Impfstoff gegen das Denken, die Vernunft und die Schweiz. (Frei nach Christoph Mörgeli)


Meine in der NZZ zensurierten Leser-Kommentare.

Nicht veröffentlichte Antworten von mir auf andere Leser-Kommentare kann ich nicht auflisten, weil der Link der NZZ auf Leser-Kommentare nicht funktioniert. Es werden also nur Leser-Kommentare aufgelistet, welche sich direkt auf den Artikel und nicht auf einen anderen Leser-Kommentar beziehen.
Dann kommt es auch vor, dass Leser-Kommentare veröffentlicht werden, und nach ein paar Tagen wieder verschwinden. Diese sind dann selbst im Disqus-Konto nicht mehr vorhanden. Der Moderator manipuliert also mein Disqus-Konto.
Man muss davon ausgehen, dass Leser-Kommentare von anderen auch zensuriert werden, sobald sie nicht links sind.
Der neuste Kommentar ist immer zuoberst, der älteste zuunterst.
Mittels Veröffentlichung bzw. Nicht-Veröffentlichung von Leser-Kommentaren und mittels Veröffentlichung bzw. Nicht-Veröffentlichung von Artikeln wird die öffentliche Meinung seit mindestens den 90ern schön nach Links gezogen. Dazu kommen Mobbing- und Hass-Kampagnen gegen solche (Personen oder Gemeinschaften), welche es wagen, eine nicht-linke Meinung zu haben, z.B. gegen die SVP.

Am 29.6.2016 habe ich folgendes E-Mail von der NZZ-Community erhalten:
"Guten Tag,
Wie Sie vielleicht bereits festgestellt haben, ist es Ihnen seit Dienstagabend nicht mehr möglich, auf nzz.ch zu kommentieren. Wir haben Ihre Kommentare des vergangenen Monats analysiert. Da Sie unsere Netiquette (http://www.nzz.ch/willkommen-in-der-kommentarspalte-von-nzzch-1.18307909) mehrmals und massiv verletzt haben, sind wir zum Schluss gekommen, dass Ihre Kommentare einem sachlichen Diskussionsklima auf nzz.ch nicht zuträglich sind.
Wir haben uns deshalb entschieden, Sie zu sperren.
Freundliche Grüsse,
Das NZZ-Community-Team
Neue Zürcher Zeitung AG
Postfach . 8021 Zürich
Tel. +41 (44) 258 10 00 Fax +41 (44) 258 18 39
leserservice@nzz.ch - www.nzz.ch/leserservice"
Ich bin bei der NZZ wieder zu 100 % gesperrt. Meine Meinung: Als Vorwand wird die Verletzung der Netiquette vorgeschoben. Tatsächlich hat man mich aber gesperrt, weil meine Meinungen massiv mehrheitsfähig und politisch nicht korrekt sind.

Neue und massivere Zensur bei der NZZ ab 8.2.2017
Die NZZ verschärft die Zensur ab 8.2.2017 massiv, wie hier https://www.nzz.ch/feuilleton/in-eigener-sache-warum-wir-unsere-kommentarspalte-umbauen-ld.143568 in der NZZ selbst nachzulesen ist.
Dem verdrehten Lügen-Geschwurbel-Artikel entnehme ich, dass die Kommentar-Funktion ausgeschaltet wird, weil sich immer mehr Leser-Kommentatoren beschwert haben, weil ihre Kommentare nicht freigeschaltet wurden, obwohl die Kommentare der Netiquette der NZZ entsprochen haben. Dies bedeutet auch, dass immer mehr Kommentare zensuriert wurden. Zensuriert wurden die Kommentare, weil die Kommentare nicht politisch korrekt, also nicht-links, waren.
Damit diese für die NZZ, und auch die Schweiz, sehr nachteilige Situation von zunehmender Zensur bei der NZZ nicht bekannt wird, hat man kurzerhand das System so geändert, dass sich Zensur von alleine ergibt und die NZZ immer behaupten kann, sie würde nicht zensurieren. Natürlich kann sie nicht mehr derart zensurieren wie vorher, was sie auch nicht muss, denn das neue System macht es.
Die Meinung der Stimmbürger geht also immer weiter weg von der Meinung der von den Linken kontrollierten Medien. Das schliesse ich aus diesem Vorgehen.

Meine Meinung: Bitte kündigen Sie ihr NZZ-Abo per sofort und verlangen das Geld zurück. Danke im Namen der Aufklärung und der Meinungsäusserungs-Freiheit. Alternativ lassen Sie das Abo einfach auslaufen. Dann fällt nicht so auf, dass Sie evt. ein Freigeist sind.

Kommentare ab 29.6.2017

In der NZZ habe ich selbverständlich darauf geachtet, wie ich alles schreibe. Hier muss ich es nicht. Ich wurde wegen des Inhalts und nicht wegen des Tons gesperrt.

Ab 23.2.2018 liste ich hier auch die nicht veröffentlichten Kommentare im Blick auf.


Nachtrag am 1.2.2020
Irgendwann im Januar 2020 habe ich festgestellt, dass es in der NZZ gar keine Leser-Kommentare mehr gibt. Der Grund dafür ist einfach: Die Leser-Kommentare wurden immer regime-kritischer, weswegen sich die regime-treue NZZ dazu entschlossen hat, keine Leser-Kommentare mehr zu veröffentlichen. Die richtige NZZ ist tot. Jetzt ist die NZZ ein propagandistisches Hetzblatt gegen Freiheit und gegen Demokratie, um dem Bundes-Irrenhaus zu gefallen. Möglicherweise fliessen deswegen im Hintergrund gar Steuergelder zur "NZZ", weil den Ramsch niemand lesen will.
1.2.2020

Kommentare sind immer Meinungs-Äusserungen.


Januar 2021



https://www.bazonline.ch/cassis-vorgehen-gegen-die-ngos-hat-unabsehbare-folgen-701778019974
Tränendrüsen-Drückerei. NGOs sollen sich privat finanzieren und weder direkt noch indirekt durch Steuern.

https://www.watson.ch/international/schweiz/500607825-haertere-linie-gegenueber-china-peking-kritiker-im-bundeshaus-formieren-sich
Nicht China und die Chinesen sind das Problem, sondern die Roten, welche China und die Chinesen terrorisieren.

https://www.blick.ch/politik/fluechtlinge-bundesrat-will-handys-von-asylsuchenden-auswerten-id16302088.html
Ein wenig Aktivismus und die Bevölkerung ist wieder ruhig. Ich nicht. Das Asyl- und Flüchtlingswesen muss rückwirkend per 1.1.1990 auf das geografische Westeuropa festgelegt werden.

https://www.blick.ch/ausland/heute-wird-biden-praesident-der-zeitplan-der-amtseinfuehrung-id16301464.html
Der Eintritt ins Klima-Abkommen ist gleichbedeutend mit "Es hat nie Warm- und Eiszeiten gegeben". Deshalb wollen ihn die Rot-Grünen an der Macht. Und wegen der anderen Punkte auch.

https://www.blick.ch/schweiz/mehrere-waffen-gefunden-spur-fuehrt-zur-eisenjugend-polizei-verhaftet-sechs-rechtsextreme-in-zuerich-und-luzern-id16302411.html
In der Schweiz hat es Tausende Muslime, welche illegal eine Feuerwaffe haben. Wieso?
Bei den gefundenen Waffen handelt es sich um Steinschleudern und Schlagstöcke?
Im Übrigen ist der Rassenkrieg schon am Laufen: Die gebietsfremden und invasiven Sex- und Haustiere der Rot-Grünen breiten sich immer mehr aus und vermehren sich zwecks Übernahme der Schweiz exponentiell. Die Viecher sind mittlerweile ziemlich gereizt und nervös, was man im Strassenverkehr sehr gut bemerkt :-)
Dem Bundes-Irrenhaus ist es nicht scheissegal, denn es will es so.

https://www.watson.ch/schweiz/arbeitswelt/692473413-diskriminierung-bei-der-jobsuche-haengt-auch-von-der-tageszeit-ab
Die Schweiz ist massiv übervökert. jeder (eingebürgerte) Einwanderer ist einer zuviel.
In der Schweiz hat es noch 1 Million Hektaren Landwirtschaftsland. Deshalb kann die Schweiz selbst, man lese und staune!, nur 5 bis 6 Millionen Menschen ernähren. Werden alle Höfe auf biologische Landwirtschaft umgestellt, was durchaus Sinn machen würde, sind es noch 4 bis 5 Millionen Menschen, welche die Schweiz ernähren kann. Für Strom aus erneuerbaren Quellen gilt dasselbe: 5 bis 6 Millionen kann die Schweiz selbst versorgen. Also sind alle anderen überzählig. Die Bevölkerung muss also auf maximal 6 (Idealerweise 5) Millionen reduziert werden, dies durch Einwanderungsstopp, Repatriierung von (eingebürgerten) Einwanderern und ihren Nachfahren, und Vermehrungs-Verbot für (eingebürgerte) Einwanderer und ihre Nachfahren. Damit der Bevölkerungsrückgang auf maximal 6 Millionen, besser noch 5 Millionen, Einwohner sozial und volkswirtschaftlich verträglich abläuft, braucht es um die 30 Jahre!!! Die Übervölkerung ist das Problem Nummer 1 und Umweltproblem Nummer 1 der Schweiz. Da sieht man, in welche Scheisse die Bundes-Irren im Bundes-Irrenhaus die Schweiz geritten haben.

https://www.watson.ch/digital/twitter/328536185-twitter-sperrt-konto-von-us-politikerin-und-qanon-anhaengerin-greene
Wieso werden eigentlich keine Twitter- und Facebook Konten von denjenigen gesperrt, welche behaupten, alle seien gleich, oder dass der Islam die Religion des Friedens und der Liebe sei, oder welche die Übervölkerung der Schweiz leugnen?

https://www.watson.ch/international/usa/770663000-melania-trump-veroeffentlicht-abschiedsbotschaft
Nach 4 Jahren Psycho-Terror durch die von Demokraten kontrollierten Medien verstehe ich das vollkommen. Bei uns ist es nicht anders gelaufen: Der rot-grüne Psycho-Terror durch die von den Rot-Grünen kontrollierten Medien (Fast alle!) hat gezeigt, dass wir von den Medien nur angelogen und manipuliert werden.

https://www.blick.ch/ausland/who-erforscht-urspruenge-des-virus-in-wuhan-usa-behaupten-wuhan-forscher-haetten-corona-symptome-vor-ersten-faellen-gehabt-id16298082.html
Die Roten sind überall ein Problem. In China sind die Roten das Problem, und von den Chinesen nicht erwünscht.

https://www.aargauerzeitung.ch/schweiz/vertrauliche-bag-dokumente-bund-widerspricht-sich-beim-impfen-liste-zeigt-wer-wie-viele-dosen-kriegt-140619177
Ich sehe kein Problem. Das BAG weist darauf hin, dass die zweite Impfung mit demselben Impfstoff erfolgen muss, und man deshalb darauf achten muss, auch für die 2. Impfung genügend Dosen zu haben.

https://www.blick.ch/politik/note-ungenuegend-fuer-svp-bundesraete-und-garantierte-lehrstelle-fuer-alle-sp-fuehrung-rechnet-ab-id16296907.html
Wenn Cedric Wehmuht sein Weh muht, kommt nur Scheisse raus. Die Grete ist nicht besser.
Nach dem Lockdown ist vor dem nächsten Lockdown. Lockdowns bringen nichts. Nach 1 Jahr Corona weiss man es. Wegen ein paar Toten mehr oder weniger wird die ganze Schweiz vernichtet.
Man muss mit dem Impfen beginnen, und zwar sofort und flächendeckend. Die schweizer Pharma und Chemie muss gezwungen werden, sofort genügend Impfstoff herzustellen, wenn kein eigener vorhanden ist, dann in Lizenz. Es braucht eine Impf-Pflicht, ohne geht es nicht. Die Kinderlähmung sind wir los, weil jahrelang alle geimpft wurden. Wem es nicht passt, wird enteignet und nach Mekka ausgeschafft.
Das auch noch: Alles muss wieder geöffnet werden.
Folgende Massnahme führt zu massiv sinkenden Ansteckungs-Zahlen: Wer sich angesteckt hat, und in den Spital muss, kommt auf die normale Station, einfach abgesondert von anderen Patienten, sodass nur Corona-Patienten im gleichen Zimmer, oder dass die Corona-Patienten noch isolierter von den normalen Patienten sind. Es kommen keine Corona-Patienten mehr in die Intensiv-Stationen oder erhalten Intensiv-Pflege. Wenn das jeder weiss, werden sich nur noch diejenigen anstecken, welche auch sterben wollen, z.B. mindestens 50 % der Insassen der Altersheime.
Es ist totaler Schwachsinn, wegen 6000 Toten (Durchschnittsalter über 80 Jahre) mehr pro Jahr, die ganze Schweiz wirtschaftlich zu zerstören.
Aus meiner Sicht ist die wirtschaftliche Zerstörung der Schweiz das Ziel der Anti-Corona-Massnahmen. Anschliessend soll die Schweiz der EU beitreten. In einer wirtschaftlich zu Boden gerittenen Schweiz ist es leichter eine Mehrheit für den EU-Beitritt zu finden. Alternativ findet eine von den Rot-Grünen angezettelte Revolution des Proletariats statt.
-
"...Wermuth: Wir treten an, weil es in dieser Gesellschaft fundamentale Änderungen braucht: Mehr Solidarität, mehr Gemeinsinn, mehr Ökologie, weniger Profitorientierung..." Es braucht mehr Solidarität mit der Schweiz, damit die Übervölkerung und Überfremdung beendet und eine gesunde und ökologisch intakte Schweiz wieder hergestellt wird. Und eine Lohnschere von maximal 1 : 3 netto, 100 % Pensum.

https://www.blick.ch/ausland/uswahlen/nach-rede-in-washington-trump-anhaenger-versuchen-kapitol-zu-stuermen-id16279466.html
Hauptsache, die Arschlöcher können ein wenig über Trump herziehen.

https://www.aargauerzeitung.ch/aargau/wyna-suhre/kibrom-kidanemariam-aus-eritrea-macht-fluechtlinge-im-aargau-job-bereit-140531801
Das Asyl- und Flüchtlingswesen muss rückwirkend per 1.1.1990 auf das geografische Westeuropa festgelegt werden.

https://www.aargauerzeitung.ch/aargau/baden/der-wettinger-gemeindeammann-erhaelt-den-hoechsten-lohn-im-ganzen-kanton-jetzt-wird-das-salaer-ueberprueft-140540278
Die Gemeindes des Kantons könnten ja mal zusammen sitzen und diskutieren, was ein 100 % Pensum eines Gemeinderats kosten darf. Und dann macht man es so, dass Überzeit ausbezahlt wird, dann erhält der Gemeinde-Amman automatisch mehr, was wegen seiner zusätzlichen Pflichten sowieso üblich ist.

https://www.nzz.ch/schweiz/corona-massnahmen-die-mehrheit-der-schweizer-bevoelkerung-fuerchtet-sich-vor-der-sozialen-isolation-ld.1596662
Nach dem Lockdown ist vor dem nächsten Lockdown. Lockdowns bringen nichts. Nach 1 Jahr Corona weiss man es. Wegen ein paar Toten mehr oder weniger wird die ganze Schweiz vernichtet.
Man muss mit dem Impfen beginnen, und zwar sofort und flächendeckend. Die schweizer Pharma und Chemie muss gezwungen werden, sofort genügend Impfstoff herzustellen, wenn kein eigener vorhanden ist, dann in Lizenz. Es braucht eine Impf-Pflicht, ohne geht es nicht. Die Kinderlähmung sind wir los, weil jahrelang alle geimpft wurden. Wem es nicht passt, wird enteignet und nach Mekka ausgeschafft.
Das auch noch: Alles muss wieder geöffnet werden.
Folgende Massnahme führt zu massiv sinkenden Ansteckungs-Zahlen: Wer sich angesteckt hat, und in den Spital muss, kommt auf die normale Station, einfach abgesondert von anderen Patienten, sodass nur Corona-Patienten im gleichen Zimmer, oder dass die Corona-Patienten noch isolierter von den normalen Patienten sind. Es kommen keine Corona-Patienten mehr in die Intensiv-Stationen oder erhalten Intensiv-Pflege. Wenn das jeder weiss, werden sich nur noch diejenigen anstecken, welche auch sterben wollen, z.B. mindestens 50 % der Insassen der Altersheime.
Es ist totaler Schwachsinn, wegen 6000 Toten (Durchschnittsalter über 80 Jahre) mehr pro Jahr, die ganze Schweiz wirtschaftlich zu zerstören.
Aus meiner Sicht ist die wirtschaftliche Zerstörung der Schweiz das Ziel der Anti-Corona-Massnahmen. Anschliessend soll die Schweiz der EU beitreten. In einer wirtschaftlich zu Boden gerittenen Schweiz ist es leichter eine Mehrheit für den EU-Beitritt zu finden. Alternativ findet eine von den Rot-Grünen angezettelte Revolution des Proletariats statt.

https://www.watson.ch/international/analyse/538281632-so-gefaehrlich-sind-die-trump-terroristen
Die Trump-Anhänger sind überhaupt kein Problem. Es gehört dort drüben zum Leben, ein wenig Spektakel zu bieten. Bei uns ist es ein wenig anders, denn Wermuths-Terroristen sind tatsächlich gefährlich, denn sowohl der Rechtsstaat als auch der Sozialstaat funktionieren nicht wegen den Rot-Grünen.

https://www.aargauerzeitung.ch/schweiz/dafuer-oder-dagegen-das-rahmenabkommen-mit-der-eu-entzweit-die-freisinnigen-140543058
https://www.aargauerzeitung.ch/schweiz/eu-rahmenabkommen-gewerkschaften-fordern-abbruch-der-verhandlungen-140483800
Das Rahmenabkommen braucht es nicht, denn es wäre nur ein weiterer Schritt Richtung EU-Beitritt. Und das PFA ist zu kündigen, rückwirkend auf Inkraft-Treten.

https://www.nzz.ch/schweiz/lockdown-corona-extrawurst-fuer-kirchen-aergert-freidenker-ld.1596486
Es ist bekannt, dass das Bundesirrenhaus nicht nur von den Rot-Grünen sondern auch von den Religionskranken verseucht ist.

https://www.nzz.ch/international/die-unheilvollen-zeichen-ld.1595488

Ein wirrer Artikel eines irren Ideologen, der das rot-grüne Polit-Grusel-Kabinett leugnet.

https://www.blick.ch/ausland/irland-tod-tausender-kinder-in-irischen-heimen-sorgt-fuer-empoerung-id16290528.html
Die Christen sind auch 2021 überall auf der Welt ein Problem. Das Zeug gehört in die Heimat seiner Religion verfrachtet.
"...In den Heimen lebten unverheiratete Frauen mit ihren Kindern, die von der Gesellschaft in dieser Zeit verachtet worden waren..." Die ledigen Mütter und ihre ausserehelichen Kinder wurden von der Gesellschaft auf Anordnung der Pfaffen verachtet. Die Pfaffen gehören verbrannt.

https://www.blick.ch/politik/das-gilt-ab-montag-laeden-zu-homeoffice-pflicht-treffen-nur-zu-fuenft-id16290681.html
https://www.watson.ch/schweiz/coronavirus/347571447-corona-pressekonferenz-bundesrat-diese-regeln-werden-heute-diskutiert
https://www.blick.ch/politik/vor-bundesratsentscheid-berset-will-den-lockdown-id16289248.html
Nach dem Lockdown ist vor dem nächsten Lockdown. Lockdowns bringen nichts. Nach 1 Jahr Corona weiss man es. Wegen ein paar Toten mehr oder weniger wird die ganze Schweiz vernichtet.
Man muss mit dem Impfen beginnen, und zwar sofort und flächendeckend. Die schweizer Pharma und Chemie muss gezwungen werden, sofort genügend Impfstoff herzustellen, wenn kein eigener vorhanden ist, dann in Lizenz. Es braucht eine Impf-Pflicht, ohne geht es nicht. Die Kinderlähmung sind wir los, weil jahrelang alle geimpft wurden. Wem es nicht passt, wird enteignet und nach Mekka ausgeschafft.
Das auch noch: Alles muss wieder geöffnet werden.
Folgende Massnahme führt zu massiv sinkenden Ansteckungs-Zahlen: Wer sich angesteckt hat, und in den Spital muss, kommt auf die normale Station, einfach abgesondert von anderen Patienten, sodass nur Corona-Patienten im gleichen Zimmer, oder dass die Corona-Patienten noch isolierter von den normalen Patienten sind. Es kommen keine Corona-Patienten mehr in die Intensiv-Stationen oder erhalten Intensiv-Pflege. Wenn das jeder weiss, werden sich nur noch diejenigen anstecken, welche auch sterben wollen, z.B. mindestens 50 % der Insassen der Altersheime.
Es ist totaler Schwachsinn, wegen 6000 Toten (Durchschnittsalter über 80 Jahre) mehr pro Jahr, die ganze Schweiz wirtschaftlich zu zerstören.
Aus meiner Sicht ist die wirtschaftliche Zerstörung der Schweiz das Ziel der Anti-Corona-Massnahmen. Anschliessend soll die Schweiz der EU beitreten. In einer wirtschaftlich zu Boden gerittenen Schweiz ist es leichter eine Mehrheit für den EU-Beitritt zu finden. Alternativ findet eine von den Rot-Grünen angezettelte Revolution des Proletariats statt.

https://www.aargauerzeitung.ch/aargau/aarau/bei-der-neuen-kettenbruecke-in-aarau-laeuft-es-nicht-ganz-wie-geplant-140434614
Meine Prognose ist immer noch, dass der Schandbau anstatt 33 mindestens 40 Millionen kosten wird. Und dass die Fehlkonstruktion spätestens 12 Jahre nach Inbetriebnahme fast weggespült ist und repariert werden muss.

https://www.aargauerzeitung.ch/aargau/kanton-aargau/bis-im-sommer-soll-der-ganze-kanton-aargau-geimpft-sein-wie-realistisch-ist-das-140425017
Wichtig sind in Bezug auf die Impfung 2 Dinge:
1. sollte bis im Herbst die ganze Schweiz oder mindestens 80 % davon geimpft sein und
2. muss es eine Impfpflicht geben, weil sonst die Sache nur verschleppt wird. Die Kinderlähmung sind wir auch nur losgeworden, weil alle geimpft wurden. Es braucht eine Impfpflicht!

https://www.watson.ch/digital/schweiz/452540122-stop-hate-speech-diese-schlaue-software-sucht-hasskommentare#h4_35
Rot-grüne Zensur. Immer noch. Das neue Mäntelchen kann nur Trottel darüber hinweg täuschen, dass es immer noch rot-grüne Zensur ist.

https://www.watson.ch/schweiz/migration/581851346-wir-muessen-von-einer-deutlichen-zunahme-der-asylzahlen-in-europa-ausgehen
Die Asyl- und Flüchtlingszahlen steigen nur, wenn die Asylbewerber und Flüchtlingen auch aufgenommen werden. Das Asyl- und Flüchtlingswesen muss rückwirkend per 1.1.1990 auf das geografische Westeuropa festgelegt werden.

https://www.blick.ch/schweiz/palmoel-referendum-links-und-rechts-sich-einmal-einig-id16284979.html
Palmöl und -fett in Lebensmitteln muss verboten werden. Wird das nicht gemacht, geht in spätestens 20 Jahren das Geschrei los, wir seien schuld an der Abholzung des Regenwaldes.

https://www.blick.ch/politik/darum-lehnte-die-operation-libero-zwei-gross-spenden-ab-wir-sind-keine-anti-svp-truppe-id16284641.html
Doch, ihr seid eine rot-grüne Anti-SVP-Truppe. Und bei Gegen-die-Schweiz macht ihr auch mit.

https://www.blick.ch/schweiz/blick-leser-faehrt-nach-kroatien-um-erdbeben-opfern-zu-helfen-die-verzweifelten-menschen-liessen-mich-nicht-los-id16282396.html
In der Schweiz hat es ca. 20'000 misshandelte Kinder und ca. 200'000 Sozialhilfe-Empfänger. Bleibt in Kroatien, dort gehört ihr hin.

https://www.blick.ch/politik/pressekonferenz-erwartet-weitet-der-bundesrat-den-lockdown-jetzt-aus-id16282740.html
https://www.blick.ch/incoming/der-fokus-auf-blick-tv-beizer-wollen-trotz-verbot-restaurants-oeffnen-id16282049.html
Ein Lockdown bringt nichts. Würde man global an demselben Tag für mindestens 4 Wochen alles schliessen, hätte man das Virus immer noch nicht getötet. Man müsste alle Menschen global mindestens 4 Wochen voneinander fernhalten.
Nach dem Lockdown ist vor dem nächsten Lockdown :-)

https://www.blick.ch/ausland/uswahlen/schande-fuer-unsere-nation-so-entsetzt-reagiert-die-welt-auf-den-sturm-des-kapitols-id16279751.html
Das System zur Wahl des US-Präsidenten ist das Problem. Oder zumindest 1 Problem.

https://www.watson.ch/international/hongkong/601866239-50-festnahmen-hongkong-geht-rigoros-gegen-oppositionelle-vor
Die Roten wüten, foltern und morden, wo sie sind.

https://www.watson.ch/international/china/835315365-china-bremst-suche-von-who-experten-nach-ursprung-des-virus
Tja die Roten. Das Virus ist ein biologischer Kampfstoff der Roten, welche China besetzt halten und die Bevölkerung terrorisieren.

https://www.watson.ch/digital/wirtschaft/677694961-wo-ist-jack-ma-tech-unternehmer-taucht-ab-nach-kritik-an-china
Die Roten haben es nicht gerne, wenn man ihnen ihre Verbrechen und Fehler vorhält.

https://www.aargauerzeitung.ch/leben/leben/hoch-dragica-und-tief-ahmet-darum-haben-wetterphaenomene-kuenftig-migrantische-namen-140389315

Das bestätigt mich darin, dass die Sex- und Haustiere der Rot-Grünen, die Einwanderer, totaler Müll sind. Dass sich der Müll aufführt wie der Elefant im Porzelan-Laden genügt den Rot-Grünen offenbar nicht.
Der Einwanderer-Müll besteht zu 100 % aus verdammten Weicheiern, welche sich darauf verlassen, dass sie vom rot-grünen Unrechtsstaat in ihrer Invasion geschützt und unterstützt werden.
Ffür mich sind alle Einwanderer nur noch Müll.
Dann kommt noch das dazu: In der Schweiz hat es noch 1 Million Hektaren Landwirtschaftsland. Deshalb kann die Schweiz selbst, man lese und staune!, nur 5 bis 6 Millionen Menschen ernähren. Werden alle Höfe auf biologische Landwirtschaft umgestellt, was durchaus Sinn machen würde, sind es noch 4 bis 5 Millionen Menschen, welche die Schweiz ernähren kann. Für Strom aus erneuerbaren Quellen gilt dasselbe: 5 bis 6 Millionen kann die Schweiz selbst versorgen. Also sind alle anderen überzählig. Die Bevölkerung muss also auf maximal 6 (Idealerweise 5) Millionen reduziert werden, dies durch Einwanderungsstopp, Repatriierung von (eingebürgerten) Einwanderern und ihren Nachfahren, und Vermehrungs-Verbot für (eingebürgerte) Einwanderer und ihre Nachfahren. Damit der Bevölkerungsrückgang auf maximal 6 Millionen, besser noch 5 Millionen, Einwohner sozial und volkswirtschaftlich verträglich abläuft, braucht es um die 30 Jahre!!! Die Übervölkerung ist das Problem Nummer 1 und Umweltproblem Nummer 1 der Schweiz. Da sieht man, in welche Scheisse die Bundes-Irren im Bundes-Irrenhaus die Schweiz geritten haben.

https://www.blick.ch/politik/schweiz-hat-sich-bei-bestellungen-verzockt-impfstoff-reicht-nirgends-hin-id16274315.html
Da bin ich nicht sicher, ob der Artikel 100 % richtig ist.

https://www.blick.ch/politik/wir-haben-uns-den-mund-fusselig-geredet-es-wollte-nur-keiner-hoeren-experten-widersprechen-parmelin-id16274599.html
Die Rot-Grünen nützen die Pandemie um Panik zu schüren. Nichts anderes.
Folgende Massnahme führt zu massiv sinkenden Ansteckungs-Zahlen: Wer sich angesteckt hat, und in den Spital muss, kommt auf die normale Station, einfach abgesondert von anderen Patienten, sodass nur Corona-Patienten im gleichen Zimmer, oder dass die Corona-Patienten noch isolierter von den normalen Patienten sind. Es kommen keine Coroan-Patienten mehr in die Intensiv-Stationen oder erhalten Intensiv-Pflege. Wenn das jeder weiss, werden sich nur noch diejenigen anstecken, welche auch sterben wollen, z.B. mindestens 50 % der Insassen der Altersheime. Wieso will man das nicht? Deshalb: Es ist totaler Schwachsinn, wegen 6000 Toten (Durchschnittsalter über 80 Jahre) mehr pro Jahr, die ganze Schweiz wirtschaftlich zu zerstören. Aus meiner Sicht ist die wirtschaftliche Zerstörung der Schweiz das Ziel der Anti-Corona-Massnahmen. Anschliessend soll die Schweiz der EU beitreten. In einer wirtschaftlich zu Boden gerittenen Schweiz ist es leichter eine Mehrheit für den EU-Beitritt zu finden.

https://www.blick.ch/schweiz/die-luzernerin-cindy-kronenberg-28-gibt-opfern-von-sexueller-gewalt-eine-stimme-vergewaltigt-gedemuetigt-aber-nicht-gebrochen-id16274229.html
In der Schweiz hat es 20'000 Kinder, welche tagtäglich misshandelt werden. Wer gibt denen eine Stimme? Niemand, denn dann müssten die unfähigen Sozialämter und unfähige KESB ihre Arbeit machen, aber das können sie nicht, weil sie eben unfähig sind.

https://www.watson.ch/international/gesellschaft%20&%20politik/517098317-bosniens-fluechtlingsmisere-hat-europas-politik-versagt
Die Flüchtlings- und Asyl-Politik der europäischen Länder ist total falsch. Das Asyl- und Flüchtlingswesen der Staaten des geografischen Westeuropa gehört auf das geografische Westeuropa beschränkt. Sofort und rückwirkend per 1.1.1990.

https://www.aargauerzeitung.ch/schweiz/ich-will-eine-roadmap-gegen-gewalt-an-frauen-offensive-von-karin-keller-sutter-140374182

Und ich will eine Roadmap für den Ausbau der Demokratie, Kompetenzen weg von den Politikern hin zu den Stimmbürgern. Und für eine Roadmap gegen die Gewalt an der Bundesverfassung durch den Bundesrat und das Parlament.

https://www.blick.ch/schweiz/erste-sitzung-des-jahres-am-6-januar-welche-neuen-corona-massnahmen-koennte-der-bundesrat-noch-ergreifen-id16272500.html
Wer sich ansteckt ist selbst schuld. Alles muss wieder geöffnet werden.
Folgende Massnahme führt zu massiv sinkenden Ansteckungs-Zahlen: Wer sich angesteckt hat, und in den Spital muss, kommt auf die normale Station, einfach abgesondert von anderen Patienten, sodass nur Corona-Patienten im gleichen Zimmer, oder dass die Corona-Patienten noch isolierter von den normalen Patienten sind. Es kommen keine Coroan-Patienten mehr in die Intensiv-Stationen oder erhalten Intensiv-Pflege. Wenn das jeder weiss, werden sich nur noch diejenigen anstecken, welche auch sterben wollen, z.B. mindestens 50 % der Insassen der Altersheime.
Es ist totaler Schwachsinn, wegen 6000 Toten (Durchschnittsalter über 80 Jahre) mehr pro Jahr, die ganze Schweiz wirtschaftlich zu zerstören. Aus meiner Sicht ist die wirtschaftliche Zerstörung der Schweiz das Ziel der Anti-Corona-Massnahmen. Anschliessend soll die Schweiz der EU beitreten. In einer wirtschaftlich zu Boden gerittenen Schweiz ist es leichter eine Mehrheit für den EU-Beitritt zu finden.

https://www.blick.ch/politik/abstimmung-vom-7-maerz-burka-verbot-kommt-vors-volk-id16268226.html
Über kurz oder lang muss der Islam verboten und alle Muslime repatriiert werden, weil der Muslim überall wo er ist, den Islam als Ideologie haben will. Das Bundes-Irrenhaus will die Islamisierung der Schweiz, arbeitet also den Muslimen in die Hände.
Wer will die Islamisierung der Schweiz auch?

https://www.blick.ch/wirtschaft/zweiklassengesellschaft-schweizer-lokfuehrerverband-kritisiert-die-sbb-id16272707.html
Bei den SBB hocken primär rot-grüne in den Büros. Rot-Grüne wollen immer eine Zwei-Klassen-Gesellschaft, und die Rot-Grünen natürlich in der 1. Klasse.
Wenn Lokführer-Mangel besteht, steigen in einem funktionierenden Arbeitsmarkt die Löhne. Der Arbeitsmarkt wurde und wird aber mit der Zuwanderung und der Vermehrung der Zuwanderer zu Gunsten der Arbeitgeber ausgehebelt.

https://www.watson.ch/leben/spass/796828161-25-unterschaetzte-filme-die-mehr-als-nur-geheimtipps-sein-sollten
Meine Tipps z.B: https://de.wikipedia.org/wiki/Ein_Fremder_ohne_Namen
und https://de.wikipedia.org/wiki/Fluchtpunkt_San_Francisco und https://de.wikipedia.org/wiki/Der_Sternwanderer_(Film) und https://de.wikipedia.org/wiki/Alien_vs._Predator_(Film)

https://www.blick.ch/schweiz/seelsorger-franz-zemp-55-ueber-die-trauer-waehrend-corona-das-leben-ist-anders-das-sterben-ist-anders-id16271405.html

Sobald es den Rot-Grünen nützt, werden der Bund und die Medien das Sterben ent-tabuisieren. Momentan brauchen die Rot-Grünen das Sterbe-Tabu noch, um die westlichen Volkswirtschaften wirtschaftlich zu zerstören.


NZZ zensurierte Leserkommentare 3/2020



NSP - PNS
Wir sind die Sozialdemokratische Partei der Schweiz mit nationaler Ausrichtung!
National Sozialdemokratische Partei
Partie National-Social-Démocrate
Partito Nazional-Social-Democratica